Trauminseln im Süden Thailands: Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao

Wenn man von Thailand spricht, dann träumt man von menschenleeren Stränden, türkisblauem Wasser, gutem thailändischesn Essen, purem Sonnenschein, Palmen, und perfekte Sonnenuntergängen. Genau dieses haben wir auf den Trauminseln im Süden Thailands gefunden. Wir haben Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao besucht und möchten euch gerne darüber berichten. Wer weiß, vielleicht seid ihr schon bald auf einer dieser wunderschönen Inseln im Süden von Thailand.

Trauminseln im Süden Thailands
Koh Tao, Koh Phangan, Koh Samui

Die lebhafte Insel Koh Samui

Ziemlich lebhafter geht es auf der größten der drei Inseln zu. Mit 254 km² und mehr als 45.000 Einwohnern ist Koh Samui die drittgrößte Insel von Thailand (nur Phuket und Koh Chang ist größer).
Mit dem kleinen Flughafen auf der Insel könnt ihr sehr einfach die Insel besuchen. Täglich fliegen mehrere Fluggesellschaften die Insel von Bangkok aus an. Auch Fähren kommen vom Festland herüber und bringen die Urlauber auf die Insel. Beim ersten Besuch ging es direkt von Bangkok nach Samui und beim zweiten Mal nahmen wir die Fähre. Da der Flughafen in Samui privat betrieben wird, ist hier mit höheren Flugpreisen zu rechnen.

Chaweng Beach und Coral Cave Beach

Auch hier ist das beste Transportmittel ein Roller. Auf den Straßen in Samui geht es schon richtig turbulent zu und man muss höllisch aufpassen, denn hier herrscht Linksverkehr. Wer sich nicht traut mit dem Roller zu fahren, der ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut bedient. Uns hingegen machte es viel Spaß mit dem Roller die Insel zu erkunden. Beim ersten Mal  hatten wir unsere Unterkunft an der Coral Cave Beach, etwas unter dem Chaweng Beach – dem bekanntesten Strand in Thailand. Hier wechseln sich große Hotels mit vielen Bars und Kneipen ab. Etwas ruhiger geht es  am Coral Cave zu. Hier befindet sich eine wirklich kleine aber wunderschöne Bucht mit ein paar Bungalows.

Koh Samui bietet sehr viel Unterhaltung und es ist eine sehr touristische Insel. Vor allem die Region um den Chaweng Beach ist recht turbulent und laut. Wer gerne Action und Party hat, der ist hier genau richtig.

Einige bekannte Ausflugsziele hier in Samui sind:

  • Grandmother and Grandfather rock
  • Samui Aquarium und Tiger zoo im Süden der Insel
  • Big Buddha Tempel im Norden der Insel
  • Na Mueang Waterfall 1 und 2 (Landesinnere)
  • Wildtier und Safaripark (Landesinnere)

Die Liste könnte noch um viele Ziele erweitert werden.

Beim nächsten Besuch möchte ich unbedingt die Ang Thong Inseln mit dem Schnellboot besuchen. Leider ist sich dies bei unseren beiden Aufenthalten nie ausgegangen….

‘Traumstrand am Bo Puth Beach direkt bei unserem Hotel
Big Buddha auf Samui
…noch ursprünglich im Süden von Samui

Die schönsten Strände auf Koh Samui

Wenn man mich fragt, welcher ist nun der schönste Strand auf Koh Samui dann ist das ziemlich schwer zu beantworten. Ich bin eher der Freund von kleinen Buchten. In Samui habe ich mich am Bo Phut Strand  sehr wohl gefühlt. Es ist eher ein schmaler Strand aus feinem Sand. Die ganze Region hier ist eher gemütlich. Hier haben wir bei unserem zweiten Besuch in Thailand mehrere Tage im Hotel Samui Palm Beach Resort verbracht. Auch ein Hotel, das ich gerne weiter empfehlen möchte. Hervorragendes Essen, sehr freundliches Personal und eine wirklich tolle Anlage direkt am Strand.

Wer es richtig turbulent und actionreich möchte der ist am Chaweng Beach – einem langen und breiten Strand – richtig. Etwas weiter in Richtung Süden befindet sich die kleine Bucht Coral Cave, mit einem schöne Strand und Granitfelsen. Bei vielen Touristen ist der Lamai Beach sehr beliebt.
Sehr bekannt ist auch der Maenam Beach oder der Bo Phut Beach.

Wie finden wir die für uns schönsten Strände?

Wir haben es meisten so gemacht. Die Badesachen eingepackt und mit dem Roller einfach drauflos gefahren. Wenn wir einen schönen Strandabschnitt gesehen haben, dann machten wir dort einen Halt, genossen das Meer und bräunten uns in der Sonne. Ich für mich mag das besonders gerne. Man ist so ungebunden und fühlt sich richtig frei..

Koh Phangan – die mittlere Insel und für mich die Ursprünglichste

Koh Phanghan ist die mittlere der drei Inseln im Süden Thailands. Für mich ist diese Insel die ursprünglichste von allen. Bekannt ist die Insel für Full moon and Half moon Partys. Diese haben wir nicht besucht, denn wir wollten die Natur und die tollen Strände erkunden.

Wie bereits die Insel Koh Tao ist auch die Insel Koh Phangan nur mit der Fähre erreichbar. Entweder direkt von den Nachbarinseln oder aber auch vom Festland kommen Fähren von Chumpon oder auch von Don Sak Sakon Port. Das beste Fortbewegungsmittel ist auch hier ein Roller. Diesen haben wir direkt bei unserem Hotel am Salad Beach gebucht. Untergebracht waren wir im Salad Buri Resort mit wunderbarem Ausblick auf das Meer. Die Bungalows sind terrassenförmig angelegt und die meisten verfügen über einen eigenen kleinen Pool. Hier haben wir uns sehr wohl gefühlt und auch den runden Geburtstag von meinem Mann ausgiebig gefeiert. Ein unvergessliches Erlebnis war das Barbecue direkt am Strand bei unserer Ankunft im Hotel.

…frei und ungebunden sein mit dem eigenen Roller…

Salad Beach – ein traumhaft schöner Strand
Sandbank auf die Insel Ko Ma
Hier am Thong Nai Pan

Sehenswertes auf der Insel Koh Phangan

Besonders schön ist die Insel im Osten. In der sogenannten Schmetterlingsbucht Thong Nai Pan Noi und Thong Nai Pan Yai könnt ihr wunderschöne Sonnenuntergänge beobachten. Wer es etwas ruhiger mag, der ist hier sicherlich genau richtig. Nur ein kleiner Supermarkt und ein paar Einkaufsläden gibt es hier.

Einen Bootsausflug an die Bottle Beach kann ich auch jedem von euch empfehlen. Bei diesem wurde immer wieder an tollen Stellen auf dem Meer angehalten und wir konnten die bunten Fische beim Schnorcheln beobachten. Am Strand von Mae Haad habe ich den besten Papaya Salad ever gegessen.
Vom Mae Haad Beach könnt ihr bei Ebbe zu Fuß über eine Sandbank auf die kleine Insel Ko Ma wechseln.

Auf der Insel Koh Phangan gibt es ein paar View Points. Die Insel ist einfach herrlich, um einfach die Seele baumeln zu lassen und sich zu erholen.

Koh Thao – die nördlichste der 3 Inseln im Süden von Thailand

Die nördlichste der drei Inseln im Süden von Thailand – die Insel Koh Thao ist besonders bei Tauchern und jenen, die gerne schnorcheln beliebt. Hier sind die Korallen noch in Takt und ihr könnt Fische in der verschiedensten Farben und Größen bewundern. Besonders reizvoll sind die Granitfelsen, welche über die ganze Insel verstreut sind.

Am besten erreicht ihr die Insel Koh Thao mit der Fähre entweder von den Inseln Kho Phangan oder von Koh Samui. Auch eine längere Überfahrt vom Festland von Chumpon auf die Insel Koh Tao ist möglich. Flughafen gibt es hier keinen. Der nächste befindet sich auf der Insel Koh Samui.

Besonderes auf der Insel Koh Tao

Die Insel Koh Tao ist 22 km² groß. Hier befinden sich wunderschöne Buchten und auch Aussichtspunkte. Der berühmteste Teil der Insel ist sicherlich der Norden, von wo ihr einen guten Blick vom Viewpoint auf die kleine Nachbarinsel Koh Nang Yuan habt.

Wir haben die Insel per Roller erkundet. Hier sind die Straßen zwar nicht überall gut, aber mit etwas Übung sind alle passierbar. Das Hotel Montalay an der Tonate Bay hat uns herzlich willkommen geheißen und wir haben uns sehr wohl gefühlt. Dieses Hotel liegt in einer kleinen, sehr reizvollen Bucht im Osten der Insel.  Ganz besonders gut hat mir persönlich die Kombination türkisblaues Wasser mit den Granitfelsen und den Palmen gefallen. Ein Ort, an den ich gerne wieder zurück komme.

Der Strand in der Tonate Bay

Wie komme ich von A nach B?

Das Reisen von einer Insel zur anderen ist wirklich einfach. Überall gibt es die kleinen Reisebüros, welche eure Überfahrten händeln. Meistens ist bei einer Überfahrt vom Festland auf die Inseln beim Ticket die Busfahrt und auch die Fähre inkludiert. Unbedingt handeln, den die Preise sind variabel. Uns so funktioniert es: Nachdem ihr zum besagten Treffpunkt gekommen seid, gibt es Sticker für jede Person mit verschiedenen Farben je nach Insel, die ihr gebucht habt. Somit ist das Reisen hier unglaublich einfach und die Bediensteten wissen genau wohin es für euch geht. Alles total einfach. Ich habe mir vorher auch den Kopf darüber zerbrochen, wie wir wohl von A nach B kommen, aber die Angst ist unbegründet. Es funktionert sehr gut.

Unabhängiges Reisen

Wir sind gerne unabhängig und haben deshalb unsere Hotels vor Ort immer für ein paar Tage nur im Voraus gebucht. Die bekannten Online Portale sind booking.com und auch agoda.de
Die Buchungen haben perfekt funktioniert und wir würden es beim nächsten Besuch wieder genau so machen. Gerade wenn das Wetter nicht so mitspielt seid ihr flexibel. Wir haben bei unserem 2. Besuch unsere Pläne über Board geworfen und sind anstatt nach Koh Lanta nach Koh Samui gewechselt. Dies war kein Problem, da wir noch keine Hotelbuchung hatten. Das sind so die Vorteile dieser Art zu reisen.

Ein paar hilfreiche Tipps:

  • Mückenschutz solltet ihr erst direkt in Thailand besorgen, denn jene, die ihr bei uns bekommt, wirken in Thailand nicht.
  • Bezahlen in Thailand: Das meiste haben wir mit der Kreditkarte bezahlt. Nur ein kleiner Teil haben wir in Bargeld mitgenommen. Diesen haben wir im Flughafen in Bangkok gewechselt. Ob es bessere Möglichkeiten zum Geldwechsel gibt, kann ich nicht beurteilen. Darüber habe ich mich zu wenig informiert.
  • Reisen mit wenig Gepäck: Besonders hier in Thailand reisen wir mit wenig Gepäck. Bekleidung ist hier sehr günstig und was braucht man mehr als Badesachen, Flip Flops ein paar Sommerkleider ;-)! Aber was ist, wenn der Koffer nicht ankommt? Genau das ist uns passiert. Wie die Geschichte weiter gegangen ist, könnt ihr hier lesen.
  • Preise verhandeln: Besonders in Thailand ist es Gang und Gebe, die Preise zu verhandeln. Hier könnt ihr eine Menge Geld sparen. Auf meinem Blog gibt es einen gesonderten Beitrag über meine Tipps für eine Reise in den Süden Thailands. 

 

Vielleicht habe ich euch ein wenig Lust gemacht, diese 3 wirklich interessanten Inseln in Thailand zu besuchen. Für mich war es sicherlich nicht der letzte Besuch. Seid ihr auch Thailand Fans? Wo gefällt es euch am Besten? Habt ihr einen Roadtrip gemacht oder ward ihr nur in einer Region? Ich bin auf eure Antworten gespannt. Bitte schreibt sie mir in die Kommentare, ich freu mich!

Bis bald

Eure Bine

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar