Home Blog Kurze Wanderung durch die Salvesenklamm in der Ferienregion Imst

Kurze Wanderung durch die Salvesenklamm in der Ferienregion Imst

von Sabine
0 Kommentar

Heute stelle ich euch eine kurze aber schöne Familienwanderung durch die Salvesenklamm bei Tarrenz in der Ferienegion Imst vor. Die mystische Klamm ist ein Ort voller Sagen und Geschichten. Was sich hier früher genau zugetragen hat, wird anschaulich auf interessanten Lehrtafeln – dem Hexenweg vermittelt. Die kleine Hexe Selvesia zeigt auf dem Kinderlehrpfad einen interessanten Einblick.

Start in die Salvesenklamm

Wir starten unserer Wanderung in Tarrenz beim Parkplatz des Skiliftes. Von hier aus führt der Weg am Bungerloch vorbei. Hier werden Steine, Kies und Schotter in verschiedenen Qualitäten gewonnen. Schon gewaltig, welche Massen an Gesteinsmaterial bei Unwettern und Hochwassern zu Tal geführt werden.

Wir überqueren den Salvesenbach über den  „Niederen Übergang“ und wandern einen Teil entlang des Skulpturenweges, bis wir das Wasserschloss erreichen. Hier am Brunnen könnt ihr eure Wasserflaschen mit bestem Bergwasser auffüllen.
Beim Wasserschloss nehmen wir den Weg nach links und folgen dem etwas schmaleren Weg bis zur Hohen Brücke.

Auf dem Weg zur Hohen Bücke

Der Salvensenbach fliest von Heiterwand ins Gurgeltal. Hier an der Stelle der Hohen Brücke hat sich der Salvesenbach den Weg durch die engen Felsen gesucht. Von hier aus habt ihr einen tollen Einblick in die rund 40 Meter tiefe Schlucht.

Aufgrund der kurzen Zeit, die uns zur Verfügung steht, wandern wir auf demselben Weg wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Normalerweise startet die Wanderung durch die Salvesenklamm beim Parkplatz der Pfarrkirche in Tarrenz. Wenn ihr von dort gestartet seid, dann führt euch der Weg von der Hohen Brücke links weiter über einen Forstweg zurück zum Ausgangspunkt.

Facts zur Wanderung:
Ausganspunkt entweder Parkplatz Pfarrkirche Tarrenz oder Parkplatz beim Skilift Tarrenz
Dauer unsere Variante: 1 Stunde 15 min.
Der Originalweg durch die Salvesenklamm (Rundweg) ist mit 1 h 30 Minuten angegeben
Gutes Schuhwerk ist empfehlenswert.
Schwierigkeit: leichte Wanderung, Familientauglich

Ich bin ja ein großer Fan von Klammen und Schluchten und ich habe bei uns im Ländle schon einige besucht. Ihr wollt mehr über die verschiedenen Schluchten und Klammen wissen, dann schaut euch meine Beiträge in diesem Zusammenhang mal an.

Wenn ihr in der Ferienregion Imst unterwegs seid, dann empfiehlt sich auch ein Besuch der Rosengartenschlucht . Diese ist wirklich wunderschön und gut mit Kindern zu begehen.

Weitere Outdoor-Aktivitäten in der Ferienregion Imst

Wenn ihr Inspiration für Unternehmungen in der Ferienregion Imst sucht, dann schaut euch mal diese Beiträge an:

Tipp für eure Übernachtung

Einen guten Tipp für eure Übernachtung in der Ferienregion Imst möchte ich euch nicht vorenthalten. Diese liegt zwar nicht genau in Imst, aber zentral am Eingang des Ötztals. Diese haben wir erst vor kurzem besucht und ich muss sagen, ich bin schwer begeistert. *Werbung da Nennung

Die Villa Ambach * (unbezahlte und unbeauftragte Werbung) wurde im Mai 2014 eröffnet und bietet Übernachtungsmöglichkeiten mit Frühstücksbuffet vom Feinsten. Die Zimmer sind wirklich geschmackvoll eingerichtet und sehr sauber. Aber seht selbst…

Diese Unterkunft haben wir durch Zufall entdeckt und ich kann sie euch wärmstens empfehlen. Das Restaurant Ambach gehört zur Unterkunft dazu. Das Essen dort schmeckt ausgezeichnet und die Portionen sind riesig. Direkt im Restaurant gibt es ebenfalls Zimmer zum Buchen. Hier wird Übernachtung mit Frühstück sowie mit Halbpension angeboten. Wir werden auf jeden Fall wiederkommen.

Wir haben die Unterkunft deshalb hier am Anfang des Ötztals gewählt, da der Weg nach Imst oder auch nach Innsbruck nicht weit ist.

Unterwegs im Ötztal

Im Ötztal gibt es noch ganz viele Möglichkeiten von Outdoor-Aktivitäten. So haben wir hier bereits den Lehner Wasserfall Klettersteig gemacht. Zum  Klettern gibt es hier im Ötztal auch mega viele Möglichkeiten wie z.B. Ötz, Engelswand, Oberried uvw.

Ward ihr schon mal im Ötztal? Seid ihr auch gerne in Schluchten und Klammen unterwegs? Welche Schluchten und Klammen könnt ihr mir bei unserem nächsten Besuch in Tirol empfehlen? Ich freue mich sehr über einen regen Austausch in den Kommentaren.

Bis dann

Eure Bine

und hier noch ein paar Eindrücke…

 

 

0 Kommentar

Weiter Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Webseite nutzt Cookies. Ok Mehr erfahren