Mit dem E-Mountainbike unterwegs! Von Bregenz auf den Pfänder und den Hirschberg

Seid kurzem darf ich mich stolze Besitzerin eines E-Mountainbikes nennen. Dass da die ersten Bike-Touren nicht lange auf sich warten lassen ist klar, oder? Sozusagen vor unserer Haustüre haben wir unzählige Möglichkeiten, Biketouren zu unternehmen. Im gesamten Pfänderstock, dazu zählt auch das Känzele und die gesamte Umgebung von Bregenz haben wir Auswahl genug. In diesem Naherholungsgebiet kommen alle Sportler auf ihre Kosten. Sei es beim Wandern, Klettersteig gehen, klettern, biken und trailrunning. Wir haben uns dieses Mal für eine E-Mountainbike-Tour von Lauterach/Bregenz über den Pfänder auf den Hirschberg und zurück über Kennelbach nach Bregenz/Lauterach entschieden. Mit dem E-Mountainbike unterwegs zu sein finde ich einfach genial, auch wenn es viele Personen gibt, die dem radeln mit Strom nichts abgewinnen können und darüber spotten. Jeder kann für sich selbst entscheiden, wie viel Unterstützung er benötigt und wie und wo er diese einsetzt. Ich jedenfalls habe eine Menge Spaß dabei. Aber nun zu unserer Tour:

Mit dem E-Mountainbike von Bregenz auf den Pfänder… 

Unser Weg startet bei uns zu Hause in Lauterach und führt der Bregenzer Ach entlang bis nach Bregenz Weidach und dann weiter bis zur Bibliothek in Bregenz an der Fluher Straße. Hier verlassen wir die asphaltierte Straße und fahren auf Waldwegen über den Gebhardsberg bis zur Fluh. Wir passieren die Fluher Straße und fahren entlang der ausgeschilderten Bikestrecke bis zum Pfänder. Immer wieder wechseln steile Passagen mit flachen Wegen ab. Dies alles ist mit dem E-Mountainbike kein Problem und macht sehr großen Spaß. Ein kurzer Halt auf dem Pfänder ist Pflicht, denn von hier aus habt ihr eine wunderbare Aussicht auf das Rheintal, den Bregenzerwald und auf den Bodensee.

Blick auf den Bodensee…
Ausblick vom Pfaender in den Bregenzerwald
Herrlicher Blick in den Bregenzerwald

Vom Pfänder auf den Hirschberg 

Unsere Fahrt geht nun vom Pfänder in Richtung Eichenberg. Hier dürft ihr die Abzweigung ins Wirtatobel nicht verpassen. Kurz bevor es dann in den Wald geht, folgt ihr dem Schild zum Hirschberg. Ein Forstweg zeigt euch den Weg. Diesem folgt ihr durch den Wald, bis ihr auf herrliche Wiesen gelangt. Das letzte Stück bis zum Gipfel könnt ihr über die grün bewachsene Wiese auf einem leicht erkennbaren Weg fahren. Wenn ihr die Kapelle passiert habt, dann ist der Gipfel nicht mehr weit.

Auf dem Gipfel des Hirschberges habt ihr einen phantastischen Ausblick auf den Bregenzwald, in die Schweizer Berge und auch auf den Bodensee. Visavis könnt ihr den Pfänder gut am Sendemast erkennen. Ich bin überwältigt von diesem grandiosen Ausblick und wir verweilen hier etwas länger.

Ich kann mich an dieser Aussicht nicht satt sehen. Obwohl wir so nahe an diesem tollen Berg wohnen, haben wir es bisher noch nicht hierher geschafft.

Ausblick vom Hirschberg
Toller Ausblick auf die Schweizer Berge und das Rheintal!

Rückweg mit dem E-Mountainbike über das Wirtatobel nach Kennelbach

Vom Hirschberg fahren wir mit unseren E-Mountainbikes wieder auf dem selben Weg zurück, bis wir zur Weggabelung Wirtatobel kommen. Hier folgen wir diesem Weg bis nach Langen. Wir kommen an schönen Wasserfällen vorbei. Ich bleibe immer wieder mal kurz stehen, denn die Landschaft ist wirklich schön.
Es wird schon langsam dämmerig und wir entschließen uns, auf der geteerte Straße bis zur Kiesgrube an der Langener Straße zu fahren. Hier biegen wir links ab und fahren dann über einen Forstweg bis nach Kennelbach und weiter nach Hause.

 

Eine wirklich tolle E-Mountainbike Tour, die man auch gut im Sommer nach Feierabend machen kann. Wir haben es auf jeden Fall genossen und werden sicherlich bald wieder den Hirschberg mit dem Bike erklimmen. Ich zeichne meine E-Bike Touren mit der App Komoot auf. Deshalb kann ich euch hierzu folgende Daten liefern:

Facts:

Strecke: Lauterach über Bregenz -Fluh – Pfänder – Hirschberg
– Wirtatobel – Kennelbach – Lauterach.

Höhenmeter: 910 m

Dauer: 2 h 10 min

Gefahrene Kilometer: 34,9 km

Durchschnittsgeschwindigkeit: 16,1 km/h

 

Also ich bin total fasziniert vom E-Mountainbike fahren und ihr könnt sicher sein, dass noch viele weitere Touren folgen. Seid ihr auch öfters mit dem E-Mountainbike unterwegs? Welche Touren könnt ihr mir empfehlen? Ich bin auf der Suche nach tollen Strecken in ganz Österreich und auch im Südtirol / Dolomiten. Habt ihr Routenvorschläge? Dann her damit, ich freue mich über eure Tipps.

Bis bald…

Eure Bine

Glücklich mit meinem Schatz auf dem Gipfel des Hirschbergs.

   

Schreibe einen Kommentar