Meine Tipps für einen Besuch in Salzburg

Wenn “Salzburg Tourismus” zum Blogger Get-together ruft, dann bin ich natürlich gerne mit dabei. Deshalb ging es für mich vor kurzem zu einem Besuch nach Salzburg. Salzburg ist eine wundervolle Stadt und bietet sehr viel Sehenswertes. Man kann hier sehr viel Zeit verbringen. Da meine Zeit leider begrenzt war und ich noch weitere schöne Plätze in dieser Region sehen wollte, wie z.b. den Gosausee oder den Eibsee im benachbarten Deutschland, habe ich Salzburg viel zu kurz besucht.  Meine Tipps für einen Besuch in Salzburg möchte ich euch hier vorstellen:

Blick auf die Festung Hochensalzburg mit dem Makartsteg im Vordergrund!

 Besucht das Schloss Mirabell und den wunderschönen Mirabellgarten

Als ich am späten nachmittag in Salzburg angekommen bin, traf ich mich mit der lieben Sabrina von www.smilesfromabroad.at, denn sie begleitete mich auf die interessante Veranstaltung von Salzburg Tourismus. Deshalb besuchten wir vor der Veranstaltung noch den wunderschönen Mirabell-Garten mit dem Schloss Mirabell. Dieser befindet sich in der Salzburger Altstadt und ist eines der bekanntesten Touristenziele dieser tollen Stadt. Das gesamte Gebäude des Schlosses Mirabell und auch alle Nebengebäude stehen unter Denkmalschutz und gehören zum UNESCO Welterbe Historisches Zentrum der Stadt Salzburg. Derzeit werden die Innenräume von der Salzburger Stadtverwaltung genutzt. Immer mehr internationale Gäste nutzen den Prunksaal (Marmorsaal) dieses Schlosses als Konzert- und Trauungssaal.
TIPP: Besucht den Mirabell-Garten zur Hochblüte. Er wird immer besonders schön bepflanzt und die Farben sind ein Traum.

…der schöne Mirabell Garten!
Das Schloss Mirabell mit dem schönen Garten!

Macht euch auf den Weg zur Festung Hohensalzburg

Die Festung Hohensalzburg ist das Wahrzeichen der Stadt Salzburg und liegt auf dem Festungsberg. Die Festung Hohensalzburg hat eine bebaute Fläche von mehr als 7.000 m² und zählt zu einer der größten Burgen Europas. Mehr als 1 Million Besucher zählt die größte vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas. Bei einem Besuch in Salzburg ist dies ein MUSS!
Um auf die Burg zu gelangen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum einen ist sie zu Fuß erreichbar. Um sich den steilen Aufstieg zu ersparen, kann man den Mönchsberg-Aufzug nehmen.
Ich bin früh morgens auf die Festung gegangen und hatte somit die Festung fast für mich alleine.
TIPP: Die Aussicht von hier auf die Stadt ist grandios.

Die Festung Hochensalzburg

Erkundet das Geburtshaus von Wolfgang Amadeus Mozart

Das Geburtshaus von Wolfgang Amadeus Mozart am 27.1.1756 geboren, zählt zu den meistbesuchten Museen der Welt. Dieses Museum befindet sich in der Getreidegasse und verfügt über 3 Stockwerke. Hier erfährt der Besucher viele Details zu den Lebensumständen Mozarts. Wie er aufwuchs, wann er zu musizieren anfing, wer seine Freunde waren, welche Beziehung er zu seiner Familie hatte und ganz besonders über seine Leidenschaft für die Oper.

Das Geburtshaus von Wolfgang Amadeus Mozart!

Schlendert durch die Getriedegasse

Die Getreidegasse  ist die berühmteste Einkaufstrasse in Salzburg. Man findet einige Traditionsbetriebe, Kleidungsgeschäfte und viele Souvenirläden. In der Getreidegasse befindet sich auch das Geburtshaus von Wolfgang Amadeus Mozart.
TIPP: Lasst euch von den vielen tollen Läden bezaubern und schlendert durch die engen Gassen!

Getreidegasse mit Blick auf auf den Rathausturm

Läuft der Salzach entlang, oder entdeckt Salzburg auf dem Wasserweg 

Die Möglichkeiten entlang der Salzach zu spazieren oder mit dem Rad zu erkunden, sind riesig. Man hat immer wieder die Möglichkeit über Brücken die Seiten zu wechseln. Wer nicht so gerne zu Fuß unterwegs ist, der kann die Salzach auf dem Wasserweg erkunden. Hier bietet die Salzach Schiff-Fahrt die verschiedensten Touren mit dem hochmodernen Schiff “Amadeus Salzburgan. Ob romantische Abendfahrt oder eine Fahrt mit dem Besuch der Schlossanlage und ihre Sehenswürdigkeiten. Auch kann man eine Schiff-Fahrt und den anschließenden Besuch der Salzburger Festungskonzerte buchen. Hier stehen viele verschieden Möglichkeiten zur Verfügung. Mehr dazu findet ihr auf der Homepage der Salzburger Schiffahrt

Schaut euch den Salzburger Dom an

Der Salzburger Dom ist die Kathedrale der römisch-katholischen Erzdiozöse Salzburg und ist dem heiligen Rupert und Virgil geweiht. Die Turmhöhe beträgt 81 Meter und der Dom verfügt über 900 Sitzplätze. Er steht unter Denkmalschutz und gehört zum UNESCO-Welterbe Historisches Zentrum der Stadt Salzburg.

Genießt den Anblick der wunderschönen Magnolienbäume auf dem Makartplatz

Wunderbar sind die Magnolienbäume auf dem Makartplatz, wenn sie in voller Blüte stehen. Sabrina u. ich hatten das Glück, dass wir diese wunderschönen Bäume in voller Blüte erleben durften. Der Makartplatz ist für die großen Magnolienbäume bekannt. Hinter dem Makartplatz befindet sich die Dreifaltigkeitskirche.

Wunderschöne Magnolien am Markatplatz mit der Dreifaltigkeitskirche im Hintergrund.

Besucht den Residenzplatz: 

Hier am Residenzplatz steht der Residenzbrunnen und das schöne Glockenspiel. Auch ein paar Restaurants laden zum Flanieren ein.  Derzeit ist hier aber eine größere Baustelle, da der Platz neu hergerichtet wird. Im Dezember findet hier der berühmte Salzburger Weihnachtsmarkt statt.

Der Residenzplatz in Salzburg

Photospots in Salzburg besichtigen

In Salzburg gibt es unzählige Photospots von denen ich nur ein paar gesehen habe. Dazu war mein Besuch in Salzburg zu kurz. Aber beim nächsten Mal möchte ich folgende Photospots besuchen.

Müllner Steg, Makartsteg, Mozartsteg: von hier aus habt ihr einen tollen Blick auf die Festung

Kapuzinerberg, Mönchsberg, Rosenhügel: toller Blick auf die Stadt Salzburg
TIPP: Für die ganz Sportlichen: Die City Wall in der Glockengasse ist ein Klettersteig, der auf den Kapuzinerberg führt.

Bei meinem nächsten Besuch möchte ich unbedingt ein paar Museen besichtigen, wie z. B. das Haus der Natur – dies zählt zu den beliebtesten Museen Salzburgs. Auch das Museum der Moderne in Salzburg würde mich interessieren. Es gibt noch sehr viele tolle Museen in dieser Stadt. Mehr dazu findet ihr auf der Webseite von Salzburg Info.

FAZIT:

Salzburg ist eine wunderschöne Stadt und ich bin der Meinung, dass man hier für die Besichtigung mehrere Tage einplanen sollte. Es gibt so viele schöne Bauwerke und Museen, welche ich noch besuchen möchte. Ich  habe mir fest vorgenommen, die Stadt so bald als möglich nochmals zu erkunden.

Habt ihr vielleicht Tipps für meinen nächsten Besuch in dieser Stadt? Was muss ich unbedingt gesehen haben und habt ihr vielleicht Tipps für Restaurants und Übernachtungen? Ich freu mich auf eure Kommentare.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Kommentar bei „Meine Tipps für einen Besuch in Salzburg“

  1. Die Schönheit Salzburgs kann ich nur bestätigen!

Schreibe einen Kommentar