Zum Quelltuff nach Lingenau – eine ganz besondere Wanderung

Habt ihr schon einmal etwas über Quelltuff gehört? Könnt ihr euch darunter etwas vorstellen? Also ich kannte dies nicht und habe auch bislang noch nie etwas davon gehört. Bis vor ein paar Tagen. Durch Zufall bin ich auf einen Bericht über den Quelltuff in Lingenau gekommen. Da dieser Ort gar nicht so weit von meiner Heimat entfernt ist, zog ich los, dieses Gebiet zu erkunden. Genau dahin möchte ich euch heute mitnehmen:

Quelltuff was ist das eigentlich?

Quelltuff  ist eine der großartigsten Kalksinterbildungen in Europa nördlich der Alpen und zählt zu einer herausragenden geologischen Erscheinungen in Vorarlberg. Auf der Internet-Seite www.lingenau-bregenzerwalt.at wird der Quelltuff wie folgt beschrieben:

“Auf rund 30m Breite stürzen hier Quellwässer über eine ca. 40 m hohe Geländekante in die Schlucht der Subersach. Die an einigen Stellen sichtbare Nagelfluhkippe ist teils von mehreren Metern Kalksinter und Quelltuff bedeckt. An den  Überhängen haben sich pilzförmige Übergussschichten zu tropfsteinartigen Baldachinen entwickelt. Am Fuß der Felswand sammelt sich das Wasser in mehreren Sinterbecken. Unter dem Wasserfall versintert das kalkabscheidende Wasser den Anhang bis zur Subersach. Pflanzliche und tierische Reste werden von Kalk bedeckt und inkrustiert. Nach dem Auflösen der organischen Substanz bleibt ein exakter Abdruck (Fossilien). Das entstehende poröse, schwammähnliche Gestein wird als Kalktuff, das dichtere als Travertin bezeichnet. Kalktuff ist als leichtes, poröses Gestein einfach zu bearbeiten. Es bewährte sich in der Vergangenheit als Baumaterial – speziell bei Stallbauten und Gewölbekonstruktionen. Bei der nahegelegenen barocken St. Anna Kapelle aus dem Jahre 1722 wurde Kalktuff verwendet.”

Naturschauspiel Quelltuff in Lingenau – der Naturlehrpfad

Ausgangspunkt dieser tollen Wanderung ist der Parkplatz in Lingenau beim Hallenbad. Hier befinden sich genügend Parkplätze. Auch kann die Anreise mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgen, den es gibt hierher eine Busverbindung. Von hier aus startet dann die tolle Wanderung. Man folgt dem gut beschilderten Weg und kommt relativ rasch an eine steile Holzleiter, die in Richtung Quelltuff führt. Und dann steht er da, der Quelltuff mit den wunderschönen Farben in den schönen Erdtönen von gelb bis braun. Man folgt dem schön ausgebauten Weg über Holzstufen weiter bis man an einen kurzen Aussichtspunkt kommt. Von hier aus hat man den Blick nicht in Richtung Tal, sondern in Bergrichtung zum Quelltuff. Unglaublich, dass es so etwas bei uns in Vorarlberg gibt.

Wenn man dem Weg weiter folgt, dann geht es immer wieder über Stufen nach oben, vorbei ein Quelltuff Gestein, Rinnsalen und kleinen Bächen und einem schönen Wasserfall.

Der Weg führt dann weiter steil nach oben und nachdem man auf der großen Wiese angelangt ist, kommt man wieder zum Ausgangspunkt zurück. Bei meinem Besuch war die ganze Wiese mit blühendem Löwenzahn übersäht und ein traumhaft schöner Anblick.

 

Beim Bau der St. Anna Kapelle wurde Quelltuff verwendet.

Fakten zum Quelltuff Naturlehrpfand im Bregenzerwald

Wie kommt man hin: Von Bregenz / Vlbg. kommend in Richtung Bregenzerwald nach Lingenau.

Ausgangspunkt: Vitalhotel Quellengarten (Parkplatz) –St. Anna-Kapelle – lt. Markierung rechts abzweigend zum Güterweg absteigende Asphaltstrasse bis zur Einmündung ins Quelltuffgebiet, dem Fußsteig und Güterweg bis Bauernhof folgen.

Schwierigkeit: leicht, aber nicht Kinderwagen tauglich

Dauer: ca. 1 h – 1  1/2 h

Tipp und Interessantes:  Im Naturlehrpfad wird an mehreren Informationstafeln die Entstehung des Quelltuffs und die Bedeutung für dieser Region erklärt.

Es gibt noch eine alternative Wanderroute, diese bin ich aber noch nicht gegangen: (Gehzeit insg. 3,5 Std):
Ausgangspunkt: Lingenau-Ortsmitte – Gschwendtobel – Großdorf – Richtung Lingenau über Drahtsteg – Naturlehrpfad Quelltuff – St.-Anna-Kapelle – Lingenau.

Für mich war diese Wanderung eine tolle Bereicherung, denn dass es so etwas in Vorarlberg gibt, hatte ich nicht gewusst. Wer Freude hat, sich in der Natur aufzuhalten und dazu noch an der Entstehung des Quelltuffs interessiert ist, dem kann ich diese tolle Wanderung wärmstens empfehlen.

Wenn ihr noch ein paar Wandervorschläge für den Bregenzerwald sucht, dann kann ich euch die tolle Rundwanderung um den Körbersee empfehlen. Hier geht es zum Bericht. In meiner Rubrik Klettern und Outdoor / Wandern findet ihr noch viele weitere empfehlenswerte Wanderungen in Vorarlberg, der Schweiz und Italien.

Kennt ihr auch so eine tolle Wanderung? Welche hat euch besonders an Schönheit überrascht und könnt ihr mir empfehlen? Ich freu mich über regen Austausch.

 

 

 

 

.

 

 

 

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare bei „Zum Quelltuff nach Lingenau – eine ganz besondere Wanderung“

  1. Hallo,
    ich bin ganz zufällig über die KäseStrasse Bregenzerwald auf den tollen Bericht und die einmaligen Bilder zum Quelltuff gekommen. Es ist eine “Augenweide” die Bilder zu sehen und faszinierend die Texte zu lesen. Ich wohne 500 m vom Quelltuff entfernt und habe das Vergnügen nach Lust und Laune und die Laune habe ich fast immer um den Quelltuff zu gehen. Er bietet Erholung pur und bringt mich immer zum staunen was wir schönes in unserer wunderbaren Gottes Natur im Bregenzerwald haben und somit sehen und erleben können. Es ist fast jeder Tag anders, sei es der Wasserfluss, die Ablagerungen, die Moosbildungen und vieles mehr. Ich wünsche mir nur, dass es allen Wanderer gelingt, die Schönheiten mit in den Alltag zu nehmen.
    Peter Bereuter

    1. Hallo Peter,
      vielen lieben Dank für Deinen netten Kommentar.
      Das freut mich sehr. Ja man muss gar nicht weit gehen, um
      die wundervolle Natur zu bestaunen. Ich bin auch immer wieder
      überrascht, was für tolle Plätze wir hier in Vorarlberg haben.
      Viel Spaß noch bei Deinen Wanderungen.
      Schöne Grüße
      Sabine

  2. Ganz toller und informativer Beitrag! Ich finde besonders spannend, dass man auch etwas über die Natur lernt. Bei dem Bericht über die Quellen, habe ich direkt Durst bekommen – so rein und frisch klingt es!

    Vielen Dank fürs Teilen!!
    Glg,
    Melli

    1. Liebe Melli,
      das freut mich sehr, wenn Dir mein Bericht zum Quelltuff gefallen hat.
      Es war auch eine sehr erfrischende und spannende Wanderung in Lingenau.
      Unbedingt mal besuchen, wenn man in der Nähe ist.
      Schöne Grüße
      Sabine

Schreibe einen Kommentar