#meintraumtag im Skigebiet Golm

*Werbung

Es ist Wochenende und der Wetterbericht verspricht puren Sonnenschein. Zudem habe ich frei und es stehen keine Arbeiten an, die nicht aufgeschoben werden könnten. Ich nutze die Zeit und entscheide mich für etwas ganz Besonderes – einen Schitag mit meinem Schatz! Wohin es geht, und wie #meintraumtag aussieht, das zeige ich euch hier:

Wir starten mit einem gemütlichen Frühstück

Nachdem die Skisachen bereits am Vorabend hergerichtet sind, beginnen wir mit einem ausgiebigen Frühstück. Es ist schön, wenn man mit seinem Lieblingsmensch  gemütlich in den Tag starten kann. Alle Köstlichkeiten sind vorbereitet und wir genießen noch eine Tasse Kaffee, bevor es für uns in Richtung Montafon geht. Wir haben uns für das Skigebiet GOLM entschieden und freuen uns sehr darauf. Vor kurzem waren wir schon einmal in dieser tollen Region unterwegs. Könnt ihr euch an die Übernachtung im Schnee Iglu erinnern? Oder an den Bericht über den den VAUDE Schmugglersteig in Gargellen?

Stressfreie Anreise

Die Anreise ins wunderschöne Montafon ist von uns aus denkbar einfach. Rauf auf die Autobahn A14 und in ca. 45 Minuten (je nach Verkehr) erreichen wir Vandans im Montafon. Das Skigebiet, welches mit  44 Pistenkilometer und 9 Anlagen aufwartet, ist somit schnell erreicht. Genügend Parkplätze sind vorhanden und so kann es gleich mal losgehen. Uiii wie ich mich freue!

Skigebiet Golm im Montafon

Der Bewegungsberg Golm im Montafon ist sowohl im Sommer als auch im Winter Anziehungsmagnet für Groß und Klein. Im Sommer könnt ihr euch an einem Hochseilgarten mit einem extra langen Flying Fox vergnügen. Die längste Rutsche sowie ein Alpine Coaster sind ebenfalls vorhanden und runden das Programm ab.

Im Winter stehen für die Skifahrer 9 Anlagen mit 44 Pistenkilometern zur Verfügung. Auch können von hier aus Skitouren und Winterwanderungen unternommen werden. Weiters gibt es hier gespurte Langlaufloipen. Wer gerne mit dem Rodel unterwegs ist, der kommt hier ebenfalls auf seine Kosten. Das herrliche Panorama gibt es gratis dazu.

Auswahl der Pisten –
von einfach bis schwierig ist alles vorhanden

Im Skigebiet Golm im Montafon habt ihr die Auswahl, leichte, mittlere und schwierige Pisten zu fahren. Um eure Kondition zu testen, könnt ihr hier die längste Abfahrt von der Bergstation der Rätikonbahn bis zur Talstation der Golmerbahn hinunter rauschen . Dies Abfahrt ist 9,2 km lang und ihr überwindet 1.460 Höhenmeter. Cool, oder? Wir haben sie gemacht und am Ende haben unsere Oberschenkel sich bemerkbar gemacht ;-)))

Besonders gute Skifahrer finden hier eine der schwierigsten Pisten im Land. Die Diabolo Piste mit 70 % Gefälle und 312 m Länge ist sicherlich nichts für schwache Nerven und nur den Besten vorenthalten. Ob wir diese wohl meistern? Wir haben es probiert und es ist und sehr gut gelungen. Zu Recht eine schwarze Piste in diesem Skigebiet. Diese  befindet sich direkt bei der Außergolmbahn. Wenn ihr diese Herausforderung nicht annehmen wollt, dann könnt ihr sie auch ganz einfach umfahren.

Anfänger und Leicht Fortgeschrittene finden hier optimale Bedingungen

Aber nicht nur Profi-Skifahrer haben hier ihre Freude, denn das Familienskigebiet ist auch bei Fahranfängern und leicht fortgeschrittenen Skifahrern sehr beliebt, denn es gibt für jedes Können und jeden Fahrer die geeignete Piste. Ob im Golmi-Wald oder an den Schleppliften Sücka und Innerbach – hier haben Anfänger die perfekten Möglichkeiten zum Skifahren.

Wer unter professioneller Anleitung das Skifahren lernen möchte, der kann dies bei ausgebildeten Schneesportlehrern hier am Golm versuchen. Hier kommt die Sicherheit, Qualität und der Spaß nicht zu kurz und der gewünschte Lernerfolg lässt nicht lange auf sich warten.Bereits die kleinen Skihaserl können mit dem Maskottchen Golmi spielerisch das Ski oder Snowboardfahren erlernen.

Eine Stärkung am Mittag

Um den Skitag zu genießen gehört eine gute Stärkung am Mittag einfach dazu. Hier im Skigebiet Golm gibt es dazu verschiedene Möglichkeit. Wir haben uns für das Panorama Restaurant Grüneck mit der wunderschönen Sonnenterrasse entschieden. Hier wird gut bürgerliche Küche angeboten und es wird auf regionale Produkte großen Wert gelegt. Man ist Mitglied bei “bewusstmontafon” – einer Initiative zur Förderung regionaler Produkte. Für die Kleinen Skihaserl gibt es spezielle Golmi-Menüs!

Auf der Sonnenterrasse könnt ihr euch in den Liegestühlen ein wenig ausruhen- vorausgesetzt es ist einer frei –  und die wunderschöne Landschaft genießen. Herz was willst Du mehr – genau so sieht #meintraumtag aus – einfach herrlich! Es gibt natürlich noch mehrere Restaurants in diesem Skigebiet. Diese haben wir nicht besucht, aber es ist ein Grund, wieder zu kommen ;-)

Wir flitzen die Pisten hinunter und fahren mit der letzten Bahn bis zum höchsten Punkt im Skigebiet – dem Golmerjoch! Die Aussicht hier ist phantastisch und bald wird die Sonne untergehen. Wir genießen noch den Ausblick bevor sich #meintraumtag zu Ende neigt und wir die längste Abfahrt in diesem Skigebiet in Angriff nehmen.

Im letzten Abendlicht fahren wir gemütlich zur Talstation und hoffen, dass sich solch ein Tag bald wiederholen lässt.

Was uns hier besonders gut gefällt

Das Skigebiet Golm im Montafon haben wir das erste Mal besucht und wir können sagen, dass es uns hier sehr gut gefallen. Besonders die stressfreie Anreise (ihr solltet schon etwas zeitig dran sein) und die Auswahl der Lifte mit dem wunderbaren Panoramablick haben uns überzeugt. Auch wenn viele Skifahrer hier unterwegs sind, verteilt es sich sehr gut auf die verschiedenen Pisten. Diese sind auch ausgezeichnet präpariert, sodass einem schönen Skitag nichts im Wege steht. Es ist einfach herrlich, hier im Montafon unterwegs zu sein. Ganz besonders der Blick auf die 3 Türme ist grandios.

Sehr cool finden wir auch, dass es hier noch Punktekarten gibt. Wenn jemand nur ein paar Mal mit den Skiliften fahren möchte, dann bietet es sich eine Punktekarte an. Wenn diese nicht verbraucht wird, dann kann man sie ein anderes Mal wieder eingelösen. Das findet man so nur noch in wenigen Skigebieten.

Die Auswahl der Pisten ist auch genial. Man kann sich die verschiedensten Pisten aussuchen und man findet genügend Auswahl für alle Leistungsstufen. Gerade für Familien ist dieses Skigebiet perfekt und die Kinder fühlen sich hier sichtlich wohl. Wir haben strahlende Kinderaugen gesehen – das spricht doch für sich, oder?

Facts in Kürze:

Anreise: über die Autobahn A14 in Richtung Montafon / Vandas. Das Skigebiet ist gut angeschrieben und kann nicht verfehlt werden. Von Bregenz ist man in ca. 45 Minuten im Skigebiet.

Skigebiet: 9 verschiedene Lifte und 44 Pistenkilometer
Es gibt hier blaue, rote und eine schwarze Piste. Eine Skischule ist vorhanden.

Preis: Die Preise gibt es aktuell auf der Website ! Die Tageskarte ist ab 48,50 € für Erwachsene erhältlich. Tipp: Hier gibt es Punktekarten und ihr bezahlt nur die tatsächlich gefahrenen Lifte.

Ein besonderes Highlight:
Abenteuernacht-Golm: Hier wandert ihr mit Schneeschuhen von der Golmerbahn am Latschau Staubecken bis Startplatz des Flying Fox Golm. Anschließend gibt es eine kleine Stärkung. Mit dem Flying-Fox-Golm geht es in der Dunkelheit über das Staubecken in Latschau. Im Kurvahüsli gibt es anschließend eine herzhafte Kässpätzle-Partie. Wir haben den Flying-Fox-Golm im Sommer schon mal gemacht und es war wirklich sehr cool. Ich glaube, das müssen wir im Winter einmal wiederholen.

 

Wer von euch war schon mal im Montafon beim Skifahren und welches Skigebiet hat euch am Besten gefallen? Habt ihr vielleicht schon mal die Abenteuernacht-Golm erlebt? Ich bin gespannt auf eure Berichte. Lasst es mich in den Kommentaren wissen, ich freu mich darauf.

Bis bald in einem der tollen Skigebiete im Ländle!

Eure Bine

 

*Transparenz: Die Liftkarte wurde mir von den Bergbahnen Vorarlberg gratis zur Verfügung gestellt.

Und weil ich mich nicht entscheiden konnte, gibt es hier noch viele Bilder von unserem Skitag.

 

 

Schreibe einen Kommentar