Der VAUDE Schmugglersteig in Gargellen

Immer wieder zieht es mich ins Gebirge. Nicht nur zum Klettern, sondern auch zu den tollen Klettersteigen bei uns in Vorarlberg. Ein relativ neuer Klettersteig befindet sich im Montafon – genauer gesagt in Gargellen. Nachdem ich ja den Rongg und Rüthi Klettersteig – ebenfalls im Montafon – bereits gemacht habe, war nun der VAUDE Schmugglersteig in Gargellen an der Reihe. Diesen möchte ich euch hier gerne vorstellen.

Der VAUDE Schmugglersteig in Gargellen

Ausgangspunkt für diesen tollen Klettersteig, welcher mit 2 Varianten aufwartet (1. Variante Schwierigkeit C;
2. Variante Schwierigkeit D) ist die Bergstation Schafbergbahn Hüsli.  Diese erreicht man am Besten mit der Gargellener Bergbahn, welche sich am Ortsende von Gargellen befindet. Schnell mit der Bergbahn Gargellen (8er Kabinenbahn) hochfahren und den kurzen Zustieg von ca. 45 Minuten bis zum Einstieg wählen, welcher gut beschildert ist und schon kann es losgehen. Dieser Steig ist nur mit vollständiger Klettersteig Ausrüstung zu begehen.

Beschreibung des Schmuggler Klettersteiges auf die Gargellener Köpfe

Der VAUDE Schmugglersteig auf die Gargellener Köpfe kann über 2 verschiedene Varianten begangen werden. Die leichtere Variante mit dem Schwierigkeitsgrad C. Wir haben uns für die schwierigere Variante Grad D entschieden. Hier warten 2 Seilbrücken von je 19 Metern und 23 Metern auf die Begeher. Der Klettersteig ist wirklich sehr schön und bietet grandiose Ausblicke auf die Bergwelt der Silvretta, des Arlbergs und des Rätikons. 

Zu Beginn des Steiges geht es gleich über eine steile Plattenwand hoch. Nach kurzer Zeit führt der Klettersteigg über 2 Seilbrücken einmal 19 m und einmal 23 m. Diese Seilbrücken sind ein wenig wackelig aber richtig cool.  Nach der zweiten Seilbrücke geht es nochmals ca. 20 m leicht überhängend empor. Dies ist dann auch schon die Schlüsselstelle des Schmugglersteiges. Danach wird es um Einiges leichter. Nach dem plattigen Grat kommen die beiden Varianten wieder zusammen und es geht über einen langen Grat bis zum Gipfel.

Der Abstieg

Wenn man den Gipfel erreicht hat, dann sollte man unbedingt dort oben ein wenig verweilen und die wunderbare Aussicht genießen. Der Rundumblick ist grandios. Die tolle Bergwelt der Silvretta / Arlberg / Rätigkon ist einzigartig.

Der Abstieg erfolgt über den seilgesicherten leicht flacher werdenden Grat. Ihr gelangt dann ganz einfach auf einem gut ausgetretenen Weglein und anschließendem Fahrweg  wieder zur Bergstation des Schafberg Hüslis zurück.

Empfehlung

Damit ihr den Klettersteig vollends genießen könnt, plant ein wenig mehr Zeit ein. Denn die besonders schöne Bergwelt lädt auch ein wenig zum Verweilen ein. Noch ein Tipp: Beachtet die Fahrzeiten der Gargellener Bergbahn, damit ihr nicht die letzte Bahnfahrt verpasst und zu Fuß den langen Abstieg meistern müsst.

Alternativ habt ihr bei der Bergstation Schafberg Hüsli die Möglichkeit, mit sogenannten Mountaincarts eine 6 km lange Abfahrt zu machen. Dies ist sicherlich eine lustige Angelegenheit. Bei unserem Besuch war dies leider nicht möglich, da Kühe auf den angrenzenden Wiesen weideten. Infos dazu findet ihr direkt auf der Homepage der Gargellener Bergbahnen.

Was nehme ich auf diesen Klettersteig mit?

Beim Besuch des Klettersteiges nehme ich immer folgende Ausrüstungsgegenstände mit:

  • Klettergurt
  • Klettersteigset
  • Handschuhe für den Klettersteig
  • Helm
  • Pauseschlinge
  • gutes Schuhwerk
  • Rucksack
  • Handy
  • Trinkflasche und Jause
  • Erste Hilfe Set

Facts in Kürze:

  • Ausgangspunkt: Gargellen im Montafon  Anfahrt über die Autobahn A14 bis zur Ausfahrt Montafon – hier der Straße bis nach Gargellen folgen. – Gargellener Bergbahn am Ortsende von Gargellen
  • Zustieg: Der Zustieg erfolgt mit der Gargellener Bergbahn bis zur Bergstation Schafbergbahn Hüsli
  • Topo: Das Topo zum VAUDE Schmugglersteig auf die Gargellener Köpfe findet ihr hier.
  • Schwierigkeit: Je nach Variante liegen die Schwierigkeiten bei C und D
  • Dauer: Zusteig ca. 45 min / Abstieg ca. 45 min / Klettersteig: 1 h 30 min, GESAMT ca. 3 h

Wer einen tollen Klettersteig mit einem grandiosen Ausblick machen möchte, dem kann ich den VAUDE Schlmugglersteig in Gargellen sehr empfehlen. Am Beginn des Steiges kann man es sich noch nicht so genau vorstellen, dass dies ein lohnender Steig sein soll…aber ihr werdet rasch eines Besseren belehrt. Die Ausblicke hier sind phantastisch.

Wer von euch war bereits am Schmugglersteig unterwegs und was hat euch hier ganz besonders gut gefallen? Welchen Klettersteig im Montafon könnt ihr noch empfehlen. Ich freu mich schon auf euren regen Austausch.

Bis bald

Eure Bine

 

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare bei „Der VAUDE Schmugglersteig in Gargellen“

  1. Hallo Sebastian,
    ja das stimmt.
    Ein sehr toller Bericht mit der Vortsetzung zum Ridkopf. Das ist sicherlich einen Besuch wert.
    Liebe Grüße
    Sabine

  2. Der Steig kann echt was!! Wir sind letztes Jahr dann noch zum Riedkopf weitergelaufen: recht einsam und ein feiner Blick zurück -> http://www.manhart.or.at/2017/08/05/klettersteig-gargellner-kopfe-2-422-m-riedkopf-2-522-m/

Schreibe einen Kommentar