Ein Roadtrip durch Andalusien! Von Malaga über Gibraltar nach Ronda.

Eine Reise nach Spanien soll es werden. Tolle spanische Dörfer, herrliche Strände und etwas relaxen, das war der Plan. Vor einigen Wochen zog es unseren Sohn Marco in den Süden Spaniens. Er hat einen Roadtrip durch Andalusien geplant und sah so aus. Mit einem Flug von Stuttgart geht es nach Malaga, und anschließend wird mit dem Mietauto die Region erkundet.  Geplante Dauer dieses Aufenthaltes war 1 Woche. Alles zusammen eher relaxed anzugehen und trotzdem ein wenig die Gegend erkunden, das hatte er sich vorgenommen. Was er sich alles angesehen hat und was ihm ganz besonders gut gefallen hat, das möchte ich euch heute in der Zusammenfassung vom Roadtrip durch  Andalusien zeigen:

Aussichtspunkt Gibralfaro in Malaga

Malaga

Malaga ist die zweitgrößte Stadt in Adalusien und liegt am Mittelmeer – genauer gesagt an der Costa del Sol. Dort gibt es einen eigenen Flughafen und ist von Österreich oder Deutschland sehr einfach und recht günstig über Billigfluglinien erreichbar. Die heißen Sommer und milden Winter bieten die Möglichkeit, diese Region das ganze Jahr über zu besuchen.

In Malaga ist die Kathedrale Catedral de la Encarnación, welche zwischen 1528 und 1782 errichtet wurde, besonders sehenswert. Diese befindet sich an der Calle Molina Lario in der Innenstadt, nördlich des Paseo Parques  und nahe am Hafen.

An  der Plaza de la Merced könnt ihr das Geburtshaus von Pablo Picasso besuchen  und die Burgen Castillo de Gibralfaro und Alcazaba besichtigen.

Die Stierkampfarena La Malagueta, mit 14.000 Plätzen und einem Durchmesser von 50 m zählt zur größten  in Spanien und ist ein Besuch wert. Leider war die Arena wegen Renovierungsarbeiten geschlossen.

Einen tollen Rundumblick über die Stadt bietet das Riesenrad „La Princesa“, welches sich in der Nähe des Hafens befindet oder auch vom Aussichtspunkt Gibralfaro.

Tipp für die Übernachtung: Ferienwohnung Apartamentos Malaga Flat  im Herzen Malagas.

 

Von Malaga nach Marbella 

Mit dem Mietwagen startet der Roadtrip durch Andalusien von Malaga über die Landstrasse N 340 weiter in die 65 km entfernte Stadt Marbella. Lasst euch auf dem Weg dorthin ein wenig Zeit, denn ihr kommt immer wieder an schönen Küstenorten vorbei. Der 27 km lange Küstenabschnitt in Marbella bietet 23 Strände und lässt die Herzen der Badegäste höher schlagen.

Das wunderschöne Marbella

Marbella ist sehr touristisch. Hier reihen sich renommierte Nachtclubs, Villen, Hotels und Golfplätze aneinander. Am berühmten Yachthafen Puerto  Banús liegen Luxusyachten vor Anker und an noblen Boutiquen fehlt es auch nicht. Die Altstadt von Marbella ist wunderschön und lädt zum Flanieren ein.

Wenn ihr in der Altstadt seid, dann probiert die köstliche andalusische Küche. Eine besondere Spezialität ist das Gazpacho – ein typisch andalusisches Gericht. Es ist eine Suppe die im Sommer kalt serviert wird.  Hergestellt aus reifen Tomaten, Gurken, Paprika, Zwiebeln, etwas Knoblauch, Olivenöl, Brot, Essig und Salz. Diese solltet ihr unbedingt probieren.

Übernachtung: Hotel El Faro Marbella

 

Marbella bis Gibraltar

Auf seinem Roadtrip geht es für Marco weiter nach Gibraltar. Entlang der Strecke von Marbella bis nach Gibraltar findet ihr eine große Anzahl an Stränden. Wenn möglich, dann lasst euch ein wenig Zeit dafür.

Gibraltar befindet sich an der Südspitze der Iberischen Halbinsel. Dass ihr euch hier auf britischen Staatsgebiet befindet wird euch relativ rasch klar, denn bei der Einreise werden Passkontrollen durchgeführt.

Habt ihr gewusst, dass Marokko nur ca. 15 km von Gibraltar entfernt ist?

Die berühmten Felsen von Gibraltar

Der 426 m hohe Kalksteinmonolith dominiert das ganze Gebiet von Gibraltar. Er gilt als einer der berühmtesten Felsen der Welt und ist somit auch eine besondere Sehenswürdigkeit von Gibraltar. Ihr könnt den Felsen mit einer Cable Car besuchen oder den Aufstieg zu Fuß über eine Wanderung machen.

Besondere Vorsicht ist hier von den diebischen Affen  geboten. Die holen sich alles, was nicht niet und nagelfest ist.

Übernachtung: AC Hotel La Linea Gibraltar

Der Flughafen von Gibraltar

Habt ihr gewusst, dass Gibraltar einen eigene Flughafen besitzt? Das wäre ja nicht so besonders, oder? Aber dass hier eine normale Straße plötzlich gesperrt wird, damit die Flugzeuge landen können das ist doch ein wenig kurios. Sobald ein Flugzeug in Gibraltar landet oder startet, wird die Straße gesperrt, denn diese führt über die Landepiste.

Ronda – in Andalusien

Der Weg führt nun weiter von Gibraltar nach Ronda. Die Straße dort hinauf ist ziemlich kurvenreich. Ronda ist eine kleine Stadt im Landesinneren von Andalusien und liegt auf 732 Metern, inmitten einer tollen Berglandschaft – dem Naturpark Serranìa de Ronda. Von Malaga aus liegt diese tolle Stadt 113 km entfernt. Besonders bekannt sind die schönen Kirchen, Museen, Burgen und Festungen.

Die Brücke Puente Nuevo

Sehenswert ist die Brücke Puente Nuevo, welche auch die größte touristische Attraktion in Ronda ist. Sie steht auf einem auf alle Seiten steil abfallenden Felsplateau. Die Brücke führt über eine 90 Meter breite Schlucht und ist ca. 100 Meter tief.

Inmitten der Stadt Ronda befindet sich die Schlucht El Tajo. Diese zieht sich durch die ganze Stadt und wird auch als der Grand Canyon von Spanien bezeichnet.

Sehenswert ist auch die Altstadt von Ronda. Für den Besuch dieser Stadt solltet ihr 1 Tag einplanen. Sie ist voller kleiner Gassen und typisch spanischer kleiner Läden.

Wer sich für Stierkampf interessiert, der findet hier  den Plaza de Toros de Rondaeine eine Stierkampfarena aus dem 18. Jahrhundert.

Um wieder an den Ausgangspunkt in Malaga zurückzukehren und einen gemütlichen Ausklang des Urlaubes zu erleben, ging es für Marco mit dem Mietwagen von Ronda über die Bergstraßen zurück nach Malaga.
Die letzte Nacht vor dem Rückflug wurde im Malaga Hostel Boutique  verbracht.

Habt ihr schon meinen Bericht über einen Roadtrip im Süden Portugals gesehen?

Wer von euch hat auch schon einmal einen Roadtrip in Andalusien gemacht? Welche Städte wären noch sehenswert und wo hat es euch am besten gefallen? Ich freu mich auf eure Tipps.

Bis bald

Eure Bine

Hier kommen noch ein paar Impressionen….

Hier am Hafen von Malaga….

Blick vom Aussichtspunkt auf Malaga….

 

Gibraltar

 

Der Hafen mit dem Riesenrad in Malaga.

                    

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare bei „Ein Roadtrip durch Andalusien! Von Malaga über Gibraltar nach Ronda.“

  1. Holá!

    Ich liebe Andalusien und Marco hat sich wirklich wunderschöne Punkte ausgesucht, die alle sehenswert sind. Für mich geht es erst im nächsten Jahr wieder nach Andalusien und ich freue mich schon jetzt wieder darauf. Es gibt für mich immer etwas Neues zu entdecken. Ronda besuche ich bei meinem Aufenthalt in Andalusien fast immer, dort ist es einfach wunderschön!

    Liebe Grüße,
    Natascha

    1. Liebe Natascha,
      ja ich bin auch ganz begeistert, was uns Marco da gezeigt hat.
      Sehr gerne wäre ich selbst hingefahren, aber vielleicht geht es sich
      bald auch für mich aus.
      Dir wünsche ich eine spannende Zeit in Andalusien und ganz viel Spaß.
      Schöne Grüße
      Bine

Schreibe einen Kommentar