Die Alpine Gesundheitsregion SalzburgerLand erkunden. Meine Tipps!

Im Gasteiner Tal – genauer gesagt im südlichsten Teil des Salzburger Landes – haben sich Hotels und Gesundheitseinrichtungen als Alpine Gesundheitsregion SalzburgerLand zusammengeschlossen.  Der Gast findet hier im Sommer wie auch im Winter eine intakte Natur, Spitzenmedizin und geniale Hotels auf höchstem Niveau vor. Immer mehr Menschen nehmen sich im Urlaub Zeit, die Gesundheit und Lebensqualität zu erhöhen. Besonders gefragt sind Angebote, die Sport, Physiotherapie, Fitness, Ernährungscoaching und Entspannung bieten. Genau diese Aspekte hat sich die Alpine Gesundheitsregion SalzburgerLand zu Herzen genommen und bietet deshalb viele Möglichkeiten der Gesundheitsvorsorge an. Hier wird sehr großer Wert auf Prävention, Kuration, Rehabilitation oder Leistungssteigerung gelegt. Eine wirklich tolle Idee wie ich finde.

Das Gasteiner Tal – auf in die Alpine Gesundheitsregion SalzburgerLand!

Alpentherme Bad Hofgastein

Hier im Gasteiner Tal – dazu zählen, Bad Gastein, Bad Hofgastein, Dorfgastsein und Sportgastein – ist das Vorkommen von natürlichen Heilquellen sehr groß. Das Thermalwasser, dem eine heilende Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen wird, aktiviert die Selbstheilungskräfte des Körpers und stärkt das Immunsystem. Menschen mit chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates profitieren von der Wirkung des Thermalwassers. Das heiße Quellwasser mit einer hohen Anzahl von natürlichen Mineralien tritt mit bis zu 46 Grad zutage und hat den perfekten Radon Gehalt, um das Immunsystem zu stärken. Das ist eine perfekte Möglichkeit, der Gesundheit etwas Gutes zu tun.

In der Alpentherme in Bad Hofgastein steht das echte Gasteiner Thermalwasser in den 2 Badesee mit 1300 und 370 m² Wasserfläche den Gästen zur Verfügung. Täglich sprudeln 150 m³ frisches Thermalwasser in die Seen. Interessant ist, dass für die Reinhaltung des Wassers im Badesee kein Chlor zugesetzt werden muss.

Therapieangebote in der Alpentherme Bad Hofgastein

In der Alpentherme Bad Hofgasten werden unter anderem folgende Therapien angeboten: (Wenn ihr auf die jeweilige Namen klickt, dann erfahrt ihr mehr über diese Therapien)

Wenn ihr hier seid, könnt ihr diverse Saunen, Massagen, Gesichtsbehandlungen und Sportangebote für eure Gesundheit und euer Wohlbefinden in Anspruch zu nehmen. Ein Sportleistungszentrum bietet zudem Sportmedizinische Untersuchungen, Ganganalysen, therapeutisches Klettern uvm. und steht euch für die verschiedensten Leistungstests zur Verfügung. Wirklich cool, was sich die Alpine Gesundheitsregion SalzburgerLand hier hat einfallen lassen.

Der Badesee ist mit Thermalwasser gefüllt.

Leistungstest Ergometer inkl. Fettmessung und Trainingstipps

Eines der Angebote habe ich in Anspruch genommen und zwar habe ich einen Leistungstest auf dem Ergometer durchgeführt. Die Auswertung ist äußerst interessant und nun weiß ich genau, wo meine Schwachstellen sind. Ich weiß nun genau, wie ich im richtigen Puls Bereich trainieren muss, um meine Leistung zu steigern. Der Fettgehalt im Körper wurde ebenfalls bestimmt und ich durfte die Auswertung mit vielen tolle Tipps für mein Training mit nach Hause nehmen. So einen Test werde ich auf jeden Fall in einem Jahr nochmals machen. Es wird bestimmt interessant, da ich genau feststellen kann, ob und was sich bei mir verbessert hat!

Die Alpine Gesundheitsregion SalzburgerLand bietet euch nicht nur phantastische Thermen, sondern noch viel mehr!  Ihr habt sicherlich schon vom Gasteiner Heilstollen etwas gehört, oder? Diesen wollte ich bereits vor Jahren, als es mit meinem Asthma angefangen hat, besuchen. Leider habe ich bisher noch keine Zeit gefunden, einen hier einen längeren Aufenthalt zu genießen. Aber je älter man wird, desto mehr Wert legt man auf die Gesundheit. Ich bin unheimlich dankbar, dass ich diese Gelegenheit hier nutzen konnte.

 

Der Gasteiner Heilstollen

Der Gasteiner Heilstollen befindet sich im Radhausberg in Bad Gastein und ist ebenfalls ein Teil des Zusammenschlusses  Alpine Gesundheitsregion SalzburgerLand.   Früher wurde hier Gold geschürft. Zu Beginn der 50er Jahre entdeckte man die Radonhaltigkeit des heißen Wasserdampfes in der Grube des Paselstollens. Der Zusammenhang mit den berühmten Thermalquellen wurde erkannt und die Kombination aus hoher Luftfeuchtigkeit, Wärme und Radon macht den Heilstollen zu einer weltweit einzigartigen Therapieform. Die Schmerzlinderungen, Einsparung von Medikamenten und Immunstabilisierung durch eine Radontherapie sind wissenschaftlich belegt und von großen Erfolgen gekrönt.

Früher wurde hier nach Gold geschürft…
Was für ein Ausblick hier auf die Berge…
Hier geht es zum Gasteiner Heilstollen…

Bei welchen Krankheiten wird die Radon Therapie einsetzt?

Besonders bei rheumatisch-entzündlichen Erkrankungen des Bewegungsapparates, Erkrankungen der Atemwege und der Haut wird eine Radontherapie empfohlen. Bei einem Kuraufenthalt sollten 3-4 Heilstolleineinfahrten pro Woche absolviert werden, um die bestmöglichste Wirkung zu erzielen. Diese Schmerzlinderung bzw. Verbesserung ist langanhaltend – manchmal mehr als ein halbes Jahr lang. Die Kosten für die Kuraufenthalte werden meist von den Krankenkassen bezahlt.

Besuch des Gasteiner Heilstollens

Wir haben eine Schnupperstolleneinfahrt gemacht und ich muss sagen, dass es mir sehr gut getan hat. Ich leide ja schon seit vielen Jahren an Asthma. Sehr rasch konnte ich eine Erleichterung feststellen. Ein Kuraufenthalt hier in der Alpinen Gesundheitsregion SalzburgerLand steht bei mir fix auf dem Plan. Wenn ich durch so einen Kuraufenthalt die Medikamenteneinnahme verringern könnte, wäre das ein riesiger Erfolg.

Mit dem Zug geht es 2,5 km in den Tunnel hinein…

Der imposante Wasserfall in Bad Gastein

Wenn ihr hier in der Nähe seid, dann solltet ihr unbedingt noch beim Gasteiner Wasserfall vorbei schauen. Dieser Wasserfall verläuft direkt durch den Ort von Bad Gastein. Dieser ist auch das Wahrzeichen von Bad Gastein und wurde von vielen berühmten Malern und Dichtern als Motiv verwendet. Die Fallhöhe der Gasteiner Ache beträgt 341 m und führt über insgesamt 3 Stufen.
Durch die Zerstäubung negativ ionisierter Luft ist es ein wichtiges Kurmittel des Ortes. Der Wasserfall in Bad Gastein ist wirklich sehenswert. Auch Bad Gastein ist ein Teil der Alpinen Gesundheitsregion SalzburgerLand.

Bad Gastein Wasserfall
Der Wasserfall in Bad Gastein …
Wasserfall Bad Gastein
…mit einer unglaublichen Kraft fliest hier das Wasser durch den Ort Bad Gastein.

Die Krimmler Wasserfälle

Ein weiteres Highlight in Sachen Gesundheit befindet sich in Krimml – und zwar die Krimmler Wasserfälle. Diese gehören ebenfalls zur Alpinen Gesundheitsregion im SalzburgLand. Ich war bereits im letzten Jahr schon mal hier bei den Krimmler Wasserfällen. Ich muss sagen, es ist jedes Mal wieder eine richtige Wohltat für meine strapazierten Lungen. Dieses Mal habe ich den Therapieplatz auf der linken Seite des Krimmler Wasserfalles besucht. Hier befindet sich die größte Heilkraft des Wasserfalles, denn die Konsistenz der Wasserfallmoleküle hat hier die höchste Heilkraft. Laut Untersuchungen werden die Wassermoleküle der Krimmler Wasserfälle durch den heftigen Aufprall am Fels ionisch (negativ) aufgeladen und in winzige Fragmente zerschmettert. Diese gelangen dann beim Einatmen besonders tief in die Atemwege, was einen positiven und nachhaltigen Effekt bei Allergien und Asthma hat.

Therapieplatz bei den Krimmler Wasserfällen

Am Therapieplatz werden über die Sommermonate von Montag bis Freitag jeweils zwischen 10:00 – 12:00 Uhr  für die Kurgäste spezielle Atemübungen und Atemtherapien durchgeführt. Aus diesem Grund ist in dieser Zeit der Besuch des Therapieplatzes nicht möglich. Zu allen anderen Zeiten ist der Zugang möglich. Hier am Therapieplatz besteht die Möglichkeit, eine Lungenfunktionsmessung mit dem Peak flow Meter zu machen. Am Besten ihr nehmt euch eine Stunde für eure Gesundheit Zeit, atmet die frische und heilende Luft hier ein. Ihr werdet sehr rasch merken, wie gut das tut. Auch für Menschen, die nicht an Allergien oder Asthma leiden, ist ein Besuch äußerst empfehlenswert, denn

…die Wassermoleküle dringen bis tief in die Lungenbläschen ein und reinigen die Lunge.

Das ist besonders in der heutigen Zeit sehr wichtig.

Wanderwege und E-Bike Strecken in Krimml

Wanderung -Krimmler Wasserfälle

Wer sich hier in dieser schonen Alpinen Gesundheitsregion SalzburgerLand nicht nur gesundheitlich, sondern auch sportlich betätigen möchte, dem stehen viele Wanderwege und E-Bike Strecken zur Verfügung. Die Wanderwege sind sehr gut angeschrieben. Besonders schön ist der Wasserfallweg bei den Krimmler Wasserfällen, der seit dem Jahr 1900 besteht. Hier folgt ihr dem gut ausgebauten Weg entlang des Wasserfalles (auf der rechten Seite wenn ihr vor ihm steht) und kommt immer wieder an tollen Aussichtspunkten vorbei, die euch ganz nahe an die Fälle führen. Der Weg ist äußerst imposant und auch mit Kindern gut machbar. Der Wasserfallweg ist von Mitte April bis Ende Oktober für die Besucher geöffnet.

Hier findet ihr wunderschöne Ausblicke auf den Krimmler Wasserfall!

E-Bike Tour Krimml

Mit dem E-Bike, die ihr direkt in Krimml beim Intersport ausleihen könnt, gibt es viele gut beschilderte Bike-Strecken. Wir haben das E-Bike für eine Rundfahrt rund um Krimml genutzt. Die Landschaft ist wirklich ein Traum hier. Die noch schneebedeckten Berge und im Tal die saftig grünen Wiesen sind einfach perfekt, um sich zu erholen.

TIPP: Besucht unbedingt das Panoramahotel Burgeck in Oberkrimml. Hier habt ihr einen phantastischen Blick auf die Krimmler Wasserfälle und der Kuchen und Kaffee schmeckt hier besonders gut.

Besondere Glücksmomente und
Tiefenentspannung im TAUERN SPA in Kaprun

Wenn ihr euch zusätzlich noch etwas ganz Besonderes gönnen wollt, dann solltet ihr euch einen Besuch im TAUERN SPA inKaprun nicht entgehen lassen. Hier findet ihr eine SPA Wasserwelt auf über 20.000 m², eine SPA Saunawelt mit Saunen & Dampfbädern, die seinesgleichen sucht. Ein dazugehöriges 4 Sterne Superior Resort verwöhnt euch mit vorzüglichen Köstlichkeiten. Möglichkeiten von Treatments, Massagen und Behandlungen in modern ausgestatteten Behandlungsräumen stehen euch ebenfalls zur Verfügung. Ein Skylinepool mit Ausblick auf das Kitzsteinhorn und das tolle Bergpanorama rundet den Glücksmoment ab. Wir haben das Angebot für eine Yoga-Einheit mit Tiefenentspannung genutzt. Bei einem Saunaworkshop konnten wir viele Tipps für den richtigen Besuch in der Sauna lernen.

Tipps zur Übernachtung und Essen

… in Bad Hofgastein

Damit ein Besuch in der Alpinen Gesundheitsregion SalzburgerLand unvergesslich bleibt, braucht man dafür auch eine geeignete Übernachtung. In Bad Hofgastein kann ich euch das Verwöhnhotel Bismarck wärmstens empfehlen. Die Alpentherme ist von hier aus zu Fuß ganz einfach zu erreichen und nur ein paar Schritte entfernt.

…für Vegetarier ein Hit

Für Liebhaber von vegetarische Speisen gibt es in Bad Hofgastein ein ausgezeichnetes Restaurant und zwar das Restaurant “Kraut und Rüben” Dieses ist ganz besonders für die hervorragende vegetarische Küche bekannt. Ihr solltet unbedingt die hausgemachten Kräuter-Palatschinken in den verschiedensten Variationen oder die Wok Spezialitäten kosten. Sie schmecken vorzüglich!

… in Krimml

Das Hotel Krimmlerfälle liegt sehr zentral und ist ein 4 Sterne Hotel mit guter Küche. Im tollen Gastgarten könnt ihr euren Tag ausklingen lassen.Von hier aus könnt ihr die Krimmler Wasserfälle zu Fuß besuchen.
Für jene, die auch im Urlaub auch manchmal arbeiten müssen, gibt es die Möglichkeit, in der  “Krimmler Denkwerkstatt”  drei perfekt eingerichtete Arbeitsplätzen zu nutzen. Vom PC über einen Drucker und einen eigene Schreibtisch samt Ideenküche ist alles vorhanden. Die Krimmler Denkwerstatt bietet hier auch Seminarräume für Veranstaltungen, die gemietet werden können.

Wenn ihr die Krimmler Wasserfälle besuchten wollt und der Hunger plagt euch, dann könnt ihr am Fuße der Krimmler Wasserfälle im Hanke’s Cafe und Restaurant. Speisen und Getränke mit Blick auf die Krimmler Wasserfälle konsumieren.

Tipp: In den Sommermonaten finden jeweils am Abend direkt in Krimml die Wasserfestspiele statt. Eine Wasserorgel lässt Wasserfontänen und  Wasserkreisel bis zu 15 Metern in die Höhe emporschießen. Das Ganze wird mit klassischer Musik begleitet. Ein besonders tolles Erlebnis!

Anreise ins Gasteiner Tal

Die Anreise ins Gasteiner Tal ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln einfach möglich. Die Hotels der Region bieten einen Shuttle vom Bahnhof zum Hotel an. Ich bin mit den ÖBB von Bregenz nach Bad Hofgastein sehr entspannt angereist.

Mir hat die Region Gasteiner Tal ausgezeichnet gefallen. Ich werde bestimmt wieder kommen, denn ich möchte unbedingt über eine längere Zeit das Kurangebot in Anspruch nehmen. Man kann nicht früh genug damit anfangen, denn die Gesundheits ist das größte Gut.

In diesem Fall bleibt gesund und lasst es euch gutgehen …

Eure Bine

*Transparenz: Zu dieser Recherchereise wurde ich von SalzburgerLand eingeladen. Ich möchte mich recht herzlich für diese tolle Einladung bedanken und ich komme gerne wieder. Dieser Bericht ist in keinster Weise beeinflusst und ich gebe hier meine eigene Meinung zu 100 % wieder.

Bei dieser Recherchereise war ich mit folgenden Bloggern unterwegs und wir hatten richtig viel Spaß!

Veronika von www.smilesnapandtravel.com
Claudia von www.claudiaontour.com 
Viktoria von www.vickyliebtdich.at
Miriam von www.fraeuleinflora.at
Sonja von www.travel.chamy.at

Nun gibt es wie gewohnt noch ein paar Impressionen der Region….

Was für ein Ausblick vom Fitnessraum auf das Kitzsteinhorn hier im Tauern SPA!
Behandlungsräume vom Feinsten!
Das Zimmer im Hotel Krimmlerfälle in Krimml!
Blick auf Bad Gastein !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar