Home Blog Sehenswertes in Innsbruck – gemeinsam die Alpenstadt entdecken!

Sehenswertes in Innsbruck – gemeinsam die Alpenstadt entdecken!

0 Kommentar

Du suchst nach einer Kleinstadt inmitten der Berge? Du magst den Flair einer Stadt bist aber genau so gerne in der Natur unterwegs? Dann bist Du in der Alpenstadt Innsbruck genau richtig. Hier kannst innerhalb einer Stunde in der Altstadt dein Frühstück genießen, anschließend eine Bergtour auf der Nordkette unternehmen und am Abend hoch über den Dächern von Innsbruck einen Cocktail genießen. Besser kann es nicht sein, oder?

Innsbruck steht nicht bei vielen an erster Stelle ihrer Bucket Liste. Zu unrecht, wie es sich herausstellt. Denn die Alpenstadt ist auf jeden Fall einen Besuch wert.  Der Ausblick von der Stadt auf die Nordkette ist faszinierend.  Leider war bei  unserem Besuch das Wetter nicht auf unserer Seite. Deshalb werde ich euch ein Bild von der Nordkette nachliefern. Ich bin gerne in der Alpenstadt unterwegs, denn Innsbruck hat einen besonderem Flair.  Vor allem die Altstadt lässt mein Herz höher schlagen.

Innsbruck ist die Hauptstadt Tirols und liegt im Westlichen Teil von Österreich. Durch den Arlberg von Vorarlberg getrennt, erreicht ihr die Landeshauptstadt gemütlich mit der Bahn oder mit dem Auto von Bregenz aus in ca. 2 Stunden.  Von München bis Innsbruck  braucht ihr gleich lang.

Sehenswertes in Innsbruck – die Altstadt

Das Goldene Dachl

In der wunderschönen Stadt Innsbruck gibt es viel zu entdecken. Ich liebe die Altstadt. Dort findet ihr unter anderem das Goldene Dachl.  Der spätgotische Prunkerker in der Herzog-Friedrich-Straße ist das Wahrzeichen der Stadt. Besonders schön ist das Dach des Erkers, das mit 2.657 feuervergoldeten Kupferschindeln gedeckt ist.  Das damalige Residenzgebäude der Tiroler Landesfürsten wurde 1420 erbaut. Seit 2006 befindet sich in diesem Gebäude das Goldene Dachl Museum. Hier haben sich meine Eltern vor vielen Jahren das Ja-Wort gegeben.

Die Maria-Theresien-Straße mit der Annasäule und der Triumphpforte

Die bekannte Einkaufsstraße befindet sich direkt in der Altstadt von Innsbruck. Hier reihen sich tolle Geschäfte, schicke Boutiquen, kleine Cafés und Restaurants aneinander.  Von Süden her kommt ihr über die Triumphpforte direkt zur Maria-Theresien-Straße. In der warmen Jahreszeit könnt ihr draußen sitzen. Schicke Häuser runden den tollen Gesamteindruck ab. Besonders schön ist der Blick hier von der Stadt auf die greifbar nahen Berge. Auf der Maria-Theresien-Strasse befindet sich auch die Anna Säule. Sie erinnert an den spanischen Erbfolgekrieg in Tirol.  Am Anna Tag wurden die eingefallenen bayerischen Truppen vertrieben – deshalb auch der Name Annasäule!

Das Helblinghaus

Ein Haus, das mir besonders aufgefallen ist, ist das Helblinghaus. Es wurde im 15. Jahrhundert erbaut. Im Jahr 1723 wurde es dann vom Stuckateur Anton Gigl mit üppigen Stuckaturen versehen. Ein richtiges Schmuckstück. Dieses wunderschöne Haus befindet sich direkt beim Goldenen Dachl. Früher war hier ein Café untergebraucht.

Die Hofburg in Innsbruck

Ein mächtiges Gebäude, das von den Habsburgern errichtet wurde. Heute befindet sich hier der Sitz der Tiroler Landesfürsten. Das ausgebaute Schloss kann teilweise besichtigt werden.

 

TIPP: 

Wer sich für Museen und geschichtliche Hintergründe interessiert, 
dem kann ich eine Stadtführung empfehlen. 

Bei der Tourismus Information  könnt ihr euch die Innsbruck Card besorgen. 
Mit dieser Karte könnt ihr  die öffentlichen Verkehrsmittel und die 
Seilbahnen wie Hafelekar und Patscherkofel gratis benutzen. 

Informationen zur Innsbruck Card.  

Der Stadtturm mit Blick auf die Bergisel Schanze

Ganz in der Nähe des Goldenen Dachls befindet sich der Stadtturm .  Dieser ist 51 Meter hoch und die Aussichtsplattform befindet sich auf 31 Metern Höhe. Ihr müsst 148 Stufen überwinden, damit  ihr einen tollen Blick auf die Stadt werfen könnt.  Der untere Bereich des Stadtturmes diente im Mittelalter als Stadtgefängnis. Die vergitterten Fenster in den unteren Geschossen erinnern noch heute daran. Wenn ihr den Blick in die Weite schweifen lässt, könnt ihr die Bergisel Olympia Schanze erkennen.

Die Olympia Schanze befindet sich auf dem Berg Isel in Innsbruck. Ein weiteres Werk der Architektin Zaha Hadid. Über einen Turm erreicht ihr ein Aussichtsrestaurant und eine Aussichtsplattform. Der Schrägaufzug ist kostenpflichtig.

 


Innbrücke mit dem Stadtteil Mariahilf – St. Nikolaus

Den bunten Stadtteil Mariahilf – St. Nikolaus erreicht ihr über die größte Brücke der Stadt – die Innbrücke. Die schönen Häuser mit den bunten Farben direkt am Inn sind  nicht zu übersehen. Wir haben sie von der gegenüberliegenden Seite aus betrachtet.

Die Hungerburg

Schon mal was von der Hungerburg gehört? Nein das ist keine richtige Burg, sondern eine Standseilbahn, die nach den Plänen der berühmten Architektin Zaha Hadid  erbaut wurde. Die Hungerburgbahn führt euch in wenigen Minuten in den größten Naturpark Österreichs – auf die Nordkette. Vielleicht könnt ihr euch noch an den Beitrag über den Karwendel Höhenweg erinnern. Dieser führt am  Hafelekar – TOP OF INNSBRUCK – vorbei. Mit der Hungerburgbahn geht es zuerst auf die Seegrube und anschließend zur Bergstation Hafelekar. Bei der Bergstation startet auch der Goetheweg, der bis zur Pfeishütte führt.

Das Besondere an der Hungerburgbahn, die auch zum Wahrzeichen der Stadt gehört, ist der atemberaubende Rundumblick auf die Hauptstadt. Es ist unglaublich, wie Nahe hier die Stadt und die Berge sind. Die Nordkette ist im Winter bei den Schisportlern für die Steilheit berüchtigt.  Im Sommer nutzen die Wanderer und Mountainbiker die vielen Möglichkeiten, die es hier gibt. Ein Musst do, wenn ihr die Stadt Innsbruck besucht.

Auch interessant: 

Ausflugtipps in der Nähe: 

 

Erkundet ihr auch gerne Städte in eurer näheren Umgebung? Ich mag es, wenn ich auch nur mal kurz für 1 Tag etwas Neues erkunden kann.  Für mich bringt es Abwechslung in den Alltag und oft reicht mir dafür mein Zeitausgleich, den ich mir gerne für solche Spontantrips ein wenig anspare.

Wie sieht es bei euch aus, seid ihr lieber länger an einem Urlaubsort oder kann man euch auch zu einem kurzen Spontantrip überreden? Was sind eure nächsten Reiseziele. Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen. Ich bin gespannt.

Ich habe auf jeden Fall noch einige Städte, die ich gerne spontan besuchen möchte auf meiner Liste. Ihr dürft gespannt sein, wo ich als nächstes sein werde.

Bis bald

Eure Bine

Hier noch ein paar Impressionen…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentar
1

Weiter Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Webseite nutzt Cookies. Ok Mehr erfahren