Am wunderschönen Railey Bay und Tonsai Bay – das Klettermekka Thailands

Railey und Tonsai Bay sind 2 Buchten in der Nähe von Aonang. Diese sind nur mit dem Longtailboot erreichbar. Diese Region ist bei Kletterern sehr beliebt u. es gibt dort die verschiedensten Kletterrouten in allen Schwierigkeitsgraden. Die Kletterausrüstung kann auf Railey Bay ausgeliehen werden. Auch Kletter-Guides stehen dort zur Verfügung.

Wie kommt man hin

Zur Railey und Tonsai Bay kommt man nur mit einem Boot. In unserem Fall war es ein Longtail Boot, welches vom Strand von Aonang im Halbstundentakt nach Railey Bay übersetzt. Man kauft sich ganz einfach am Strand ein Ticket und dann kann es auch gleich mal losgehen. Die Überfahrt dauert nicht lange und man legt am Railey Beach an. Von hier aus ist die Tonsai Bay zu Fuß oder per Kanu sehr gut erreichbar u. es macht auch riesen Spaß. Es gibt auch Longtailboote, welche direkt nach Tonsai Bay schippern.

Railey und Tonsai Bay (4)

Toni konnte man nicht davon abbringen, ein paar Meter zu Klettern. Er braucht dazu keine Kletterschuhe etc.

Railey und Tonsai Bay (25)

Railey und Tonsai Bay (18)

Railey und Tonsai Bay (9)

Railey und Tonsai Bay (8)

Wir besuchten die Princess Cave und den Phranang Cave Beach. Den Viewpoint wollte wir unbedingt besuchen, aber das es immer wieder regnete, haben wir das Vorhaben dann nicht in die Tat umgesetzt haben. Es wäre auch viel zu rutschig und gefährlich gewesen, diesen zu besuchen.

Essen und Trinken

Auf Railey gibt es unzählige kleine Restaurants u. das Essen hier ist sehr günstig und lecker. Man sollte unbedingt einen frischen Papayasalat probieren, der schmeckt hier ausgezeichnet.

Railey und Tonsai Bay (33)

Der Weg von Railey Bay zur Phranang Cave führt durch diese phantastischen Felsformationen. Beim letzten Besuch gab es hier sehr viele Affen. Diese haben wir diesesmal leider nicht gesehen.

sdr

sdr

Der Phranang Beach zählt zu den schönsten Stränden Thailands und ist deshalb bei den Besuchern recht beliebt.

Railey und Tonsai Bay (2)

Am südöstlichen Ende des Strandes befindet sich  die Princess Cave, das ist eine kleine Grotte im Felsen, wo die Einheimischen “Fruchtbarkeitsopfer” niederlegen, wenn es mit dem Nachwuchs nicht so richtig klappt.

Railey und Tonsai Bay (13)

Die Gegend um den Phranang Beach mit der kleinen, vorgelagerten Felseninsel, eignet sich auch hervorragend zum Kanu fahren. Wir haben uns das Kanu in Railey Bay ausgeliehen und sind zum Strand von Tonsai Bay gepattelt. Es gäbe hier auch noch einen Pfad durch den Dschungel dorthin. Diesen haben wir bei unserem letzten Besuch gemacht.

Railey und Tonsai Bay (14)

Railey und Tonsai Bay (7)

Railey und Tonsai Bay (11)

Als wir am Strand von Tonsai waren, hat es uns wieder mal so richtig verregnet. Wir paddelten zurück nach Railey Bay u. von dort ging es dann wieder zurück nach Aonang.

Ein paar Bilder vom Strand von Aonang möchte ich euch nicht vorenthalten.

dav

Railey und Tonsai Bay (28)

In Aonang hatten wir leider nur ein einziges Mal einen schönen Sonnenuntergang.

Railey und Tonsai Bay (27) Railey und Tonsai Bay (26)

Wer war schon mal in Aonang? Wie hat es Euch dort gefallen? Wer ist schon mal auf Railey oder Tonsai geklettert? Was könnt ihr dort empfehlen? Ich freu mich auf eure Kommentare.

Alles Liebe

Eure Bine

 

 

 

 

 

 

 

Ein Kommentar bei „Am wunderschönen Railey Bay und Tonsai Bay – das Klettermekka Thailands“

  1. […] wir dann mit dem Longtailboot den Railey Bay und den Tonsai Bay. Mehr darüber könnt ihr im folgenden Beitrag […]

Schreibe einen Kommentar