Home Blog Diese Fehler solltet ihr bei eurem Besuch in Rom nicht machen!

Diese Fehler solltet ihr bei eurem Besuch in Rom nicht machen!

von Sabine
6 Kommentare

Eigentlich wollte ich euch einen tollen Beitrag über die Stadt Rom schreiben. Da uns aber einige Pleiten, Pech und Pannen in Rom passiert sind, zeige ich euch heute ein paar Dinge, die ihr bei eurem Besuch unbedingt vermeiden solltet. Aber alles von vorne. Nachdem ich mich durch die verschiedensten Beiträge von Bloggern durchgelesen habe, war der Fall für mich klar. Bei unserem Tagesausflug im Rahmen unserer Mittelmeer Kreuzfahrt sollte nur die Fahrt ins Stadtzentrum vorab gebucht werden. Gesagt getan…aber dann kam alles anders.

Transfer Civitaveccia – Rom

Den Transfer vom Hafen in Civitaveccia nach Rom Stadtmitte haben wir mit “Get your guide” (Werbung da Nennung) gebucht und es hat sehr gut geklappt. Wir wurden pünktlich am Hafen abgeholt und nach einer guten Stunde sind wir in der Stadt Rom angekommen. Nun war mein Plan zu Fuß die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Offline Maps hatte ich schon vorher heruntergeladen, aber irgendwie funktionierte es in der Hitze des Gefechtes nicht. Zudem hatte ich komischerweise wenig Akku und die Powerbank war wohl auf der AIDA gut aufgehoben. Also musste ein Stadtplan her.

Tipp: unbedingt eine Powerbank mitnehmen – ohne Akku funktioniert das beste Handy nicht mehr ;-)

Dass uns hier ein Anbieter von Hop on Hop of Touren dazwischen kam, war wie wir meinten, gut. Doch wir hatten die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Das vermeintlich günstige Ticket 1+1 gratis war keine gute Wahl, denn dieser Bus (leider weiß ich den Namen des Anbieters nicht mehr, der wurde wohl aus Verzweiflung aus meinem Gehirn gelöscht) kam nur alle 45 Minuten an den Haltestellen vorbei. So verflog unsere Zeit im Nu und deshalb konnten wir leider nur einen Bruchteil der Sehenswürdigkeiten besuchen, die wir uns vorgenommen hatten.

Tipp: Achtet darauf, wenn ihr eine Hop on Hop of Tour auswählt, bei denen der Bus jeweils nach kurzen Zeitabständen zu den  Haltestellen kommt!

Und das haben wir bei unserem Besuch in Rom tatsächlich angeschaut:

Das Kolosseum

Dieses gigantische Bauwerk hat mich total fasziniert. Bereits im Jahr 72 nach Christus wurde mit dem Bau des Kolosseums begonnen. Zu Beginn des Baues wurde es Amphitheatrum Flavium genannt und war das größte antike Amphitheater. Erst später wurde es in das “Kolosseum”umbenannt. Hier wurden Gladiatorenkämpfe, nachgestellte Seeschlachten und Tierhetzen durchgeführt.

Wichtig: Eine Besichtigung sollte nur mit einem vorher gekauften Ticket gemacht werden.

Wenn ihr mehr als einen Tag in der Stadt seid, sollte eine Besichtigung unbedingt auf eurem Plan stehen. Ich war beeindruckt von der Größe des Bauwerkes. Das nächste Mal bleiben wir hier auf jeden Fall länger…und dann schauen wir uns das Kolosseum auch von innen an!

Forum Romanum

Das Forum Romanum befindet sich gleich in der Nähe des Kolosseums und wurde zwischen den drei Stadthügeln Kapitol, Palatin und Esquilin errichtet. Es war früher der Mittelpunkt des politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und religiösen Lebens. Heute ist das Forum Romanun eine der wichtigsten Ausgrabungsstätten von Rom.

Tipp: Hier gilt – unbedingt das Ticket für eine Besichtigung im voraus kaufen. Der Menschenandrang hier ist enorm und die Wartezeiten dementsprechend.

Wir wussten, dass unsere Zeit viel zu kurz sein wird, um das Forum Romanum zu besichtigen. Deshalb haben wir auch keine Tickets im Vorfeld gekauft. Bei unserem Besuch wollten wir uns einfach nur einen kurzen Überblick über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten machen…

Auf dem Petersplatz…

Hier am Petersplatz solltet ihr unbedingt das ganze Ambiente auf euch wirken lassen. Schon auf dem Weg zum Petersplatz könnt ihr den Petersdom und den Piazza San Pietro (Petersplatz) erspähen. Dieser wurde  im Jahr 1657 vor dem Petersdom angelegt. Mitten auf dem Petersplatz steht der  25 Meter hohe Obelisk Vaticano. Interessant sind auch die symmetrisch angelegten Kolonnaden (Säulengang), welche die Nord und Südseite des Petersplatzes begrenzen. Zudem bildet dies die Grenze des Vatikanstaates zu Italien. Insgesamt befinden sich hier 284 Säulen, welche je 20 Meter hohen sind. Es ist wirklich schön, hier zwischen den großen Säulen zu schlendern – immer mit dem Blick auf den Petersplatz. Ein Besuch dieses Platzes ist ein Muss, wenn ihr in Rom seid.

Die Engelsburg

Zu guter Letzt führte uns der Weg noch zur Engelsburg! Diese befindet sich ganz in der Nähe des Petersplatzes. Schon die Brücke Ponte Vittorio ist etwas Besonderes. Das Geländer der Brücke ist mit Obelisken und Figurengruppen verziert. Diese symbolisieren den Sieg der Republik im Freiheitskampf.

Der Weg über die Brücke führt dich direkt zur Engelsburg. Diese ist auch unter dem Name Castel Sant_Angelo bekannt. Heute befindet sich hier ein Museum, welches die Geschichte Roms erzählt. Dies ist sicherlich sehr interessant und steht bei unserem nächsten Besuch auf meiner To do Liste.

Ja und das war es mit dem Beitrag über Rom, bei dem ich euch sehr gerne noch folgende Sehenswürdigkeiten gezeigt hätte:

  • Trevi Brunnen
  • Spanische Treppe
  • Phanteon
  • Palatin Hügel
  • usw.

Aber aufgehoben ist nicht aufgeschoben und ich bin mir sicher, dass wir beim nächsten Besuch mehr Zeit mitbringen werden und uns unsere Fehler kein zweites Mal passieren.

Wer von euch hatte denn auch schon mal Pleiten, Pech und Pannen auf einer Reise? Erzählt es mir, ich bin gespannt!

Also dann bis bald…

Eure Bine

Nun gibt es noch ein paar Impressionen, welche während unseres Besuches und unserer Hop on Hop of Fahrt aufgenommen wurden…

 

 

 

 

6 Kommentare

Weiter Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare

Katrin Haberstock Mai 1, 2020 - 7:31 pm

Hallo Sabine,

Krass was du alles erlebt hast. Ich war auch schon zwei mal in Rom und würde auf jeden Fall wieder einmal dorthin reisen. Dann werde ich mir deine Tipps zu Herzen nehmen. Lieben Dank.

Liebe Grüße
Katrin

Antworten
Sabine Mai 4, 2020 - 4:07 pm

Hallo Katrin,
ja für den Aufenthalt von nicht mal einem Tag war es ziemlich aufregend in Rom.
Definitiv werden wir diese tolle Stadt nochmals länger besuchen.
Liebe Grüße
Bine

Antworten
Cornelia Februar 29, 2020 - 9:46 pm

Ja, so ein Landausflug auf eigene Faust sollte gut vorbereitet werden.
Bei uns hat allesgut geklappt, wir hatten ebenfallsnur den Transfer gebucht. Rom ist schon toll!

Antworten
Sabine März 2, 2020 - 9:27 am

Liebe Cornelia,
ja ich glaubte auch, dass ich gut vorbereitet war.
Ich hätte bei meinen Plänen bleiben sollen.
Aber in Rom war ich sicherlich nicht das letzte Mal und
beim nächsten Besuch klappt es bestimmt.
Schöne Grüße
Bine

Antworten
Sabrina Bechtold Februar 27, 2020 - 2:48 pm

Hallo Bine,

trotz der ganzen Pleiten, Pech und Pannen, gefallen mir Deine fotografischen Eindrücke von Rom total. Besonders die Bilder mit den Spiegelungen in den Pfützen finde ich einfach mega!

Die Tickets für die Sehenswürdigkeiten im voraus zu kaufen ist ein guter Tipp, hilft leider auch nicht immer.

In Lissabon haben wir das mal gemacht und hätten trotzdem mindestens 45 min anstehen müssen. :-( Sowas schreckt mich dann schon ab. Ist halt echt schade, dass solche tollen Großstädte immer so wahnsinnig überfüllt sind.

Trotzdem würde ich Rom echt gerne mal besuchen, am liebsten in der Nachsaison.

Viele Grüße,
Sabrina

Antworten
Sabine Februar 27, 2020 - 3:17 pm

Hallo Sabrina,
Danke für das tolle Lob. Das freut mich total.

Ich hoffe, dass ich auch recht bald wieder Rom besuchen kann,
denn ich habe noch sehr wenig davon gesehen.
Nachsaison ist sicher auch eine gute Wahl.

Schöne Grüße
Bine

Antworten

Diese Webseite nutzt Cookies. Ok Mehr erfahren