Home Blog Meine schönsten Fotos 2021 zur Fotoparade #FOPANET

Meine schönsten Fotos 2021 zur Fotoparade #FOPANET

1 Kommentar

Es ist wieder soweit. Michael vom Blog erkunde die Welt ruft nun bereits zum 11. Mal zur Fotoparade auf. FopaNet steht für Fotoparaden Netzwerk. Alle teilnehmenden Blogger zeigen ihre schönsten Reisebilder oder Lieblingsbilder des Jahres und teilen diese in ihren Blogbeiträgen. Alle Beiträge werden auf der Seite von Michael verlinkt. So findet man die schönsten Bilder und Berichte der Bloggerszene gesammelt und kann sich Inspiration für die nächsten Reisen holen. Zudem bekommt man die schönsten Bilder der Blogger präsentiert. Eine tolle Idee…

Bisherige Fotoparaden

Ich bin nun schon das 6. Mal dabei und freue mich, dass ich auch dieses Mal meine Lieblingsbilder bei der #FopaNet präsentieren darf. Wenn ihr wollt, könnt ihr meine bisherigen Beiträge zur Fotoparade untenstehend nachlesen.

Meine Lieblingsbilder 2021

Es gibt auch in diesem Jahr wieder tolle Aufgaben, die uns Michael gestellt hat. So sollen wir unsere schönsten Bilder zu nachfolgenden Themen zeigen.

– Licht und Schatten
– Tierisch
– Gewässer
– Aussicht
– Hoch hinaus
– Schwarz Weiss

Licht und Schatten

Besonders in Erinnerung geblieben ist mir die Panoramawanderung am Öschinensee. Hier hatten wir immer wieder Momente, wo Licht und Schatten aufeinander trafen. So entstand dieses tolle Bild. Am Vortag unserer Wanderung hatte es richtig stark geregnet, sodass wir nicht sicher waren, ob wir die Wanderung überhaupt machen konnten. Es änderte sich jedoch die Wetterlage und so kamen wir in den Genuss, eine der schönsten Wanderungen am vielleicht schönsten Bergsee zu erleben. Hier war ich mit der lieben Sabi von smilesfromabraod.at unterwegs.

Tierisch

In die Rubrik “Tierisch” hat es dieses Foto geschafft. Jeder, der meinen Blog ein wenig verfolgt weiß, dass ich tierische Angst vor Kühen habe. Das resultiert daraus, dass ich eine Begegnung mit einer Mutterkuh im Wilden Kaiser hatte, die mir immer noch im Nacken sitzt. Ich bin damals um mein Leben gerannt.
Deshalb war es für mich eine sehr große Herausforderung, hier mit dem Bike durch die Kuhherde zu fahren. Für mich sehr angsteinflößend. Ich möchte nicht wissen, wie hoch hier mein Puls gewesen war ;-)
Das Bild wurde auf der Biketour von Warth nach Oberlech aufgenommen.

Für ein weiteres Bild in dieser Kategorie habe ich mich deshalb entschieden, weil mir der Kontrast hier am Aletschgletscher mit der wilden Natur und den Schafen so gut gefallen hat.

Gewässer

Die Auswahl zu diesem Thema fiel mir sehr sehr schwer. Zum einen, weil ich in diesem Jahr viele tolle Plätze mit Bergseen besucht habe und zum zweiten, weil ich dieses Mal viele tolle Bilder zu diesem Thema in diesem Jahr gesammelt habe. Hier war ich auch wieder mit Sabi unterwegs. Das Bild ist beim Sonnenaufgang am Tällisee oberhalb der Gletscherstube am Aletschgletscher entstanden. Im Beitrag über diese Sonnenaufgangswanderung gibt es noch ganz viele tolle Bilder.

Ein weiteres Bild möchte ich euch nicht vorenthalten, denn auch dieses zählt zu einem meiner Lieblingsbilder. Es zeigt den wunderschönen Lünersee von der Gamsluggen aus fotografiert. Da war ich alleine unterwegs. Mein Weg führte mich zuerst auf den höchsten Gipfel des Rätikons und anschließend zur Gamsluggen.

Aussicht

Die Aussicht hier auf dem Panoramaweg auf den Aletschgletscher hat mich sehr beeindruckt. Der Aletschgletscher ist ca. 23 Kilometer lang. Ein besonderes Erlebnis, welches ich ebenfalls mit der lieben Sabi teilen durfte.

Hoch hinaus

Hoch hinaus ging es für mich im September, genauer gesagt auf die Schesaplana – dem höchsten Gipfel des Rätikons. Eine Bergtour die ich alleine gegangen bin. Den Gipfel hatte ich zwar nicht alleine, aber der Ausblick war gigantisch. Die Schesaplana liegt im Grenzgebiet von Österreich zu Schweiz und ist 2.964 Meter hoch. Mit der Lünerseebahn ging es zur Douglashütte. In weiterer Folge erreichte ich die neu erbaute Totalphütte und anschließend erfolgte der Aufstieg auf die Schesaplana. Ein phantastisches Erlebnis bei perfekten Bedingungen.

Schwarz-Weiß

Ich mag ja die schwarz-weiß Fotografie eigentlich nicht so, aber ich versuche es dieses Mal mit diesem Bild. Eine Wetterdistel, die ich auf der Wanderung vom Diedamskopf über die 7 Hügel aufgenommen habe.

Zusatzaufgaben der Fotoparade 2021

Von den Zusatzaufgaben die sich Michael auch dieses Jahr einfallen hat lassen, habe ich mir folgende Bilder zu diesen Themen ausgesucht.
– “aufgeblüht”
– “Einschlag”
– “rot”
– “Natur pur”

Meine Bilder zur Zusatzaufgabe der #FopaNet 2021:

Aufgeblüht

Im Frühjahr 2021 wollte ich unbedingt auf die Höferspitze am Hochtannbergpass wandern. Da jedoch zu viel Schnee lag, habe ich das auf den Sommer verschoben. Dort wo der Schnee langsam verschwand, kamen schon die ersten Krokusse zum Vorschein. Ich kann es meist kaum erwarten, wenn das Leben im Frühjahr erwacht ;-)

Einschlag

Bei einer kurzen Wanderung auf unseren Hausberg den Pfänder hat sich die Sonne durch den Nebel gekämpft. Ich hatte nur meine kleine Actioncam von Apeman dabei. Diese Bild ist dabei entstanden und es zählt ebenfalls zu einem meiner Lieblingsbilder. So grandios, wie die Sonnenstrahlen den Weg durch den Nebel finden.

Rot

Rot ist meine Lieblingsfarbe und dazu gibt es viele Bilder. Eines hat mit jedoch besonders gut gefallen. Das Bild mit dem Sonnenaufgang auf dem Zwölferhorn in der Fuschlseeregion. Es war ein unvergesslicher Morgen, ein Sonnenaufgang wie im Bilderbuch. Schon etwas kalt und windig, aber das nimmt man bei so einem Ausblick sehr gerne in Kauf.

Natur pur

Hier in der Nähe der Gletscherstube am Aletschgletscher ist die Welt noch in Ordnung. So hat man das Gefühl. Hier ist man der Natur ganz nah. Man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. So ist es mir jedenfalls gegangen, als ich hier unterwegs war. Das Bild wurde in der Nähe des Märjelensees aufgenommen. Die Alpenrosen fügen perfekt in diese Landschaft.

Meine absoluten Lieblingsbilder

Zuletzt folgen meine 3 absoluten Lieblingsbilder. Sie sind, wie könnte es auch anders sein, am Aletschgletscher aufgenommen worden.

Das war mein Beitrag zur diesjährigen Fotoparade von Michael #FopaNet. Ich bin gespannt, was die anderen Blogger für Bilder zeigen werden. Ich werde die Beiträge, die mir am besten gefallen haben, hier nach und nach eintragen. Es lohnt sich, immer wieder einmal vorbei zu schauen.

Die ersten Beiträge gibt es bereits:

Viel Spaß beim Durchstöbern.

Bis bald

Eure Bine

1 Kommentar
2

Weiter Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar

Karin & Markus November 27, 2021 - 12:15 pm

Hallo Bine,
wir finden deine Zusammenstellung sehr schön! Besonders die Bergfotos von dir haben es uns angetan. Wir möchten 2022 auch mehr in die Berge (für uns ist es aus dem Waldviertel ein Stück weiter als für dich). Dafür hast du uns viel Inspiration geliefert.

Das Foto mit der Spiegelung mit der gelben Jacke ist unser Favorit :-)

Liebe Grüße von den Fotonomaden,

Karin & Markus

Antworten

Diese Webseite nutzt Cookies. Ok Mehr erfahren