Home Klettern inAllgemeine Tipps Start in die Klettersaison. Meine Vorbereitung!

Start in die Klettersaison. Meine Vorbereitung!

0 Kommentar
0 Kommentar
1

Normalerweise trainieren wir ja über die Wintermonate in der Kletterhalle und bereiten uns auf die kommende Klettersaison vor, welche bei uns im Frühjahr startet. Es werden Pläne geschmiedet, welche Kletterreisen wir in diesem Jahr unternehmen möchten. Kletterziele gibt es viele. Jedoch zieht es uns meistens im Sommer in die Dolomiten, denn dort sind die Temperaturen zu der Zeit recht angenehm. Im Frühjahr oder Herbst besuchen wir gerne die Türkei oder Kalymnos. In beiden Ländern gibt es unglaublich tolle Kletterrouten.

Kalymnos ist ja meiner Meinung nach das non plus ultra, was Kletterurlaube betrifft. Die Kletterrouten haben meistens den Blick auf das Meer, die gute Absicherung mag ich wie auch das geniale Ambiente, das griechische Essen usw.! Herz was willst du mehr!

Damit man auch richtig viel Spaß an solchen Kletterurlauben hat, möchte man natürlich auch Fit sein, um eventuell auch einige schwierige Routen zu klettern. Und so starte ich bereits zu Beginn des Winters mit meinen Vorbereitungen für die Klettersaison. Immer im Fokus – ein unvergesslicher Kletterurlaub erleben zu dürfen!

Kraft / Ausdauer Training

Aber wie sieht denn dieses Jahr die Vorbereitung für die Klettersaison aus? Ist sie bedingt durch Corona anders als in den vergangenen Jahren? Ich habe für mich entschieden, dass ich dieses Jahr mehr im Kraft / Ausdauer Bereich trainieren werde. Dazu gehören bei mir das Schneeschuhwandern, Winterwanderungen und auch das Skilaufen. Zudem bin ich regelmäßig im Kraftraum zu treffen. Ich habe das Gefühl, dass dies eine sehr gute Kombination für die kommende Klettersaison ist. Ich lege dieses Jahr sehr viel Wert auf Abwechslung, da mir das unglaublich viel Spaß macht. Durch das Training in der Kraftkammer versuche ich spezifisch meine Defizite auszugleichen. Vor allem Übungen für die Körperspannung stehen jedes Mal auf meinem Trainingsplan.

Auch interessant:

Unterwegs am Paternkofel Klettersteig
Klettern auf Kalymnos
Durch die Nordwand der großen Zinne

Winter- und Schneeschuhwandern für die Ausdauer

Damit auch der Ausdauerbereich trainiert wird, bin ich auch im Winter gerne draußen unterwegs. Besonders das Winterwandern u. auch Schneeschuhwandern fördern meine Ausdauer. Das erschwerte gehen ist ein perfektes Training für die Grundlagenausdauer. Es kann sehr gut alleine oder auch mit Freunden gemacht werden. Dann macht es natürlich doppelt so viel Spaß. Zudem stärkt es das Immunsystem! Habt ihr es schon mal versucht?

Skifahren für die Ausdauer

Habt ihr gewusst, dass das Skifahren zu den Ausdauersportarten gehört? Hier wird nicht nur die Ausdauer trainiert sondern auch das Gleichgewicht und die Koordination. Ich liebe das Skifahren, über die Pisten zu gleiten, die phantastischen Berge rund herum zu genießen und am Abend müde ins Bett zu fallen. Schaut mal, ist das nicht eine wunderbare Kulisse?

Natürlich eignet sich das Skitouren gehen ebenfalls sehr gut für die Grundlagenausdauer. Früher waren wir viel auf Skitouren unterwegs. Im Moment bin ich jedoch lieber beim Skifahren Bei mir steht immer die Freude am Tun im Vordergrund und deshalb bin ich nun mehr beim Skifahren ;-) Wer weiß, vielleicht ändert sich das auch wieder….

Klettern und Boulder im Winter

Natürlich kommen die Klettereinheiten in der Kletterhalle und auch das Bouldern nicht zu kurz. Ich mag es, wenn ich mich in der Kletterhalle auspowern kann. Je regelmäßiger man hier trainiert, umso schneller stellen sich die Erfolge ein. Ich setze mir immer neue Ziele und versuche, diese dann zu erreichen.

Eine gute Vorbereitung auf die Klettersaison ist auch das Bouldern. Wie euch der Einstieg ins Bouldern perfekt gelingt, habe ich kürzlich in einem tollen Interview mit der Isabell Sabellek gelesen. Sie ist aktive Ninja Warrior Deutschland Teilnehmerin und verrät, wie man auch als Anfängerin schnell die ersten Erfolge an der Wand oder am Berg erzielen kann.

Lest euch gerne rein: TIPPS für den Einstieg ins Bouldern

Die Abwechslung bringts!

Ich klettere nun ja schon ziemlich lange. Aber was ich für mich herausgefunden habe ist die Abwechslung. Ich bin ein Mensch, der immer wieder neue Herausforderungen sucht. Wenn ihr meinen Blog ein wenig verfolgt, dann ist euch das bestimmt auch schon aufgefallen. Egal, ob Klettern, Klettersteig gehen, Wandern, Biken – ich mag einfach alles, was sich draußen abspielt. Ist das bei euch auch so?

Wie sieht bei euch die Vorbereitung auf die Klettersaison aus? Welche Vorlieben habt ihr in eurem Training? Seid ihr mehr die Boulderer oder doch lieber an der Kletterwand zu finden? Trainiert ihr nach System oder macht ihr das, was euch Spaß macht? Es ist immer wieder spannend und deshalb freue ich mich, wenn ihr eure Erfahrungen in die Kommentare schreibt. Na dann los, startet mit den Vorbereitungen für die Klettersaison, damit ihr richtig viel Freude an den verschiedenen Kletterrouten habt.

Bis bald

Eure Bine

0 Kommentar
1

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Webseite nutzt Cookies. Ok Mehr erfahren