Zum Canyoning in die Taxaklamm – eines der vielen Angebote in der Bergsportwoche am Wilden Kaiser

Werbung da Einladung

In der Bergsportwoche am Wilden Kaiser habt ihr die Möglichkeit, viele verschiedene Outdoor-Sportarten auszuprobieren.  Weil ich sehr offen gegenüber Neuem bin,  habe ich mich bei der großen Auswahl für das Canyoning entschieden. Canyoning habe ich bis dato noch nie gemacht und es klingt sehr spannend, einen Weg durch die Schlucht zu nehmen. Wasser ist ja bekanntlich nicht wirklich mein Element, aber dies wollte ich unbedingt einmal ausprobieren. In der Ausschreibung heißt es: Canyoning für Anfänger – perfekt für mich – na dann kann es ja losgehen… ab in die Taxaklamm!

Canyoning was ist das eigentlich?

Die genaue Bezeichnung von Canyoning ist folgende:

“als Sport betriebenes Durchwandern, Durchklettern von engen Gebirgsschluchten mit reißenden Flüssen”

Beim Canyoning versucht man eine Schlucht von oben nach unten durch abseilen, abklettern, springen, rutschen, schwimmen und manchmal tauchen zu begehen. In den 1990er Jahren etablierte sich diese Erlebnissportart in Europa vor allem in Spanien und Südfrankreich. Derzeit kann man in vielen verschiedenen Regionen der Alpen diese Erlebnissportart ausüben. Eine geeignete Ausrüstung sowie der Umgang mit den Sicherungs- und Abseiltechniken ist Voraussetzung. In vielen Tourismusregionen werden Canyoningtouren für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten.

Körperliche Voraussetzungen für das Canyoning

Um bei einer Canyoningtour mitzumachen, sollte man eine gute körperliche Fitness und keine Höhenangst haben. Weiters sollte man schwimmen können. Ihr solltet dies nicht auf eigene Faust unternehmen, sondern wendet euch an Canyoning Anbieter, welche diese Sportart beherrschen. Das Angebot ist groß und sicherlich ist für jede Leistungsstufe eine passende Canyonigtour dabei. Weiters achten die Guides auch darauf, dass die Wege durch die Schluchten sicher sind und dass die Schlucht nicht durch irgendwelche Baumstämme verlegt sind. Dies kann sonst recht gefährlich werden. Ansonsten würde ich sagen, dass Canyoning für sportliche Personen die das Abenteuer suchen super geeignet ist. Im Rahmen der Bergsportwoche wurde das Canyoning von den Guides der Abenteuer und Outdoorschule “Outdoor Hofer.at” sehr kompetent und sicher durchgeführt.

Ablauf der Canyoningtour in der Taxaklamm im Rahmen der Bergsportwoche am Wilden Kaiser

Gute Vorbereitung ist die halbe Miete

Treffpunkt der jeweiligen Touren der Bergsportwoche am Wilden Kaiser ist meistens um 9:00 Uhr morgens – so auch in diesem Fall bei der Canyoningtour in die Taxaklamm – beim Tourismusverband in Ellmau. Von hier aus startet die Gruppe. Die Teilnehmer werden in 2 Busse aufgeteilt und die Fahrt  zum Hintersteinersee kann beginnen.  Hier werden alle Teilnehmer mit einem Klettergurt, Klettersteigset und einem Helm ausgestattet.

In der Nähe des Hintersteinersees befindet sich ein kleiner Übungsklettersteig, bei dem die Sicherungs- und Abseiltechniken geübt werden. Dies ist im Programm der Canyoningtour beinhaltet und finde ich sehr gut. Gerade für Teilnehmer, welche noch nie abgeseilt haben, ist dies ein perfekter Platz zum Üben.

Technik am Übungsklettersteig lernen

Hier wird uns nun erklärt wie wir uns am Klettersteig richtig einhängen müssen, und auf was wir achten sollen. Anschließend stiegen wir an Steigbügeln in die Höhe und werden dann durch unseren Guide abgeseilt. In der zweiten Runde  steigen wir auf dem selben Weg wieder hoch und es geht über einen Flying Fox wieder auf den Boden zurück. Ein tolles Erlebnis. Anschließend benutzen wir eine neue Variante. Diese führt über zwei Seilbrücken bis zu einer Abseilstelle. Die Guides der Abenteuersport und Outdoorschule Outdoor Hofer.at kümmern sich perfekt um die Teilnehmer und es wird alles super toll erklärt.

Gestärkt in den zweiten Teil der Canyoningtour

Nach einer köstlichen Brotzeit am Hintersteinersee mit tollen Blick auf den See, welcher fast minütlich die Farbe von ganz dunkelgrün bis türkisblau wechselt, geht es zur Basis zurück. Hier werden wir mit der notwendigen Ausrüstung wie Neoprenanzügen, Sitzgurten und Helmen ausgestattet werden. Unser nächstes Ziel ist die Taxaklamm. Eine atemberaubende Schlucht im Hagertal, welche für dieses Abenteuer super geeignet ist.

Zum Canyoning in die Taxaklamm 

Nachdem wir nun unsere Ausrüstung – sprich die Neoprenanzüge, das Klettergeschirr und den Helm angezogen haben, gehen wir den Weg einige Minuten vom Parkplatz bis zum Eingang der Taxaklamm hoch. Es sieht sicherlich lustig aus, wenn alle wie Gummimändchen den Weg bis zur Schlucht laufen ;-) Der erste Blick in die Schlucht lässt schon mal einige Teilnehmer ein wenig erschaudern. Da runter ??? war die erstaunte Frage! “Genau” läßt unser Guide Roman uns wissen und schon geht es los.

Merke: Anweisungen des Guides befolgen!

Seid vorsichtig bis zum Übergang des Wasserfalls – dann folgt ein kurzes Abseilen und dann besprechen wir alles weitere, so die Ansage von Roman.  Einer nach dem anderen wird neben dem Wasserfall bis auf ein kleines Podest abgeseilt. Alle schaffen es – dennoch kostet es manche von den Teilnehmern doch ein wenig Überwindung. Auf dem Podest wird uns dann mitgeteilt, dass wir hier 5 Meter hinunterspringen sollen / können!

Merke: Springe nur, wenn es für dich passt!

Ein paar Mädels und auch ich sind nicht so ganz von der Idee überzeugt zu springen. Der Schlund in den wir springen sollen, sieht recht schmal aus. (dieser stellt sich dann aber von unten gesehen als viel breiter heraus, als es von oben den Anschein hatte). Mimimi – also ich spring nicht und mit mir einige weitere Teilnehmer auch nicht. Dies ist auch kein Problem, denn  wir werden von Roman abgeseilt und und ca. 2 m über dem Wasser lässt er uns fallen…! Gut, dass er uns das im vorhinein gesagt hat.  Dennoch ist es eine Überwindung in das acht bis zehn Grad kalte Wasser zu fallen, da wir ja vorher noch nicht vollständig im Wasser untergetaucht waren.  Nach diesem Sprung war allen klar – weiter geht’s! Es folgen tolle Wasserwege, Rutschbahnen und immer wieder mal eine ausgesetzte Abseilstelle. Immer wieder scheint die Sonne in die schmale Schlucht und wir genießen die warmen Sonnenstrahlen. Weiter gehts und  wir kommen an eine Stelle, welche nicht so hoch war und hier springen die meisten Teilnehmer von ein paar Metern in die Tiefe. Was für ein tolles Erlebnis.

Merke: Tun, was der Guide sagt ;-)

Der Weg führt uns weiter und dann heißt es an einer Stelle – setz dich umgekehrt an die Kante und halte deine Beine an den Fesseln fest. Ok – ich überlege kurz was Roman von mir will und dann geht es auch schon rücklings über einen kleinen Wasserfall ins Wasser – cool! Noch einige Meter weiter und wir sind  schon durch! Das Canyoning in der Taxaklamm ist wirklich ein unvergessliches Erlebnis – und Canyoning, das mache ich bestimmt wieder!!!

Und hier noch ein paar Impressionen von dieser tollen Aktion!

…Jaqueline und Julia vom Blog peakture.de – super nette Girls!
…dass war unsere coole Canyoning Truppe und wir hatten riesen Spaß!!!

Wo bekomme ich die Infos dazu und wo kann ich es buchen?

Das Canyoning in der Region am Wilder Kaiser ist den ganzen Sommer über möglich. Informationen zu Canyoning findet ihr hier auf der Seite des Tourismusverbandes Wilder Kaiser. TIPP: unbedingt mal ausprobieren – es macht unheimlich viel Spaß!!!

Wenn ihr mehr Informationen zum Thema Bergsportwoche am Wilden Kaiser erfahren wollt, dann kann ich euch meine Berichte dazu gerne empfehlen.  Solch eine Woche kann ich jedem ans Herz legen. Die Möglichkeiten an den verschiedensten Outdoor-Aktivitäten unter fachlicher und kompetenter  Anleitung von Bergführern beizuwohnen, ist einfach perfekt.

Hiermit möchte ich mich bei Roman und seinem Team für die perfekte Abwicklung und den wirklich erlebnisreichen Tag in der Taxaklamm bedanken. Es hat eine Menge Spaß gemacht. Wenn ihr dies auch einmal versuchen wollt, dann könnt ihr euch hier über den TVB Wilder Kaiser anmelden.

Eine weitere Sportart habe ich in der Bergsportwoche probiert – das E-Mountainbiken – und dazu gibt es demnächst einen Beitrag.

Ist jemand von euch im nächsten Jahr auch dabei, wenn es wieder heißt: Herzlich Willkommen in der Bergsportwoche am Wilden Kaiser? Ich würde mich jedenfalls freuen, einige von Euch zu treffen.

Bis demnächst

Eure Bine

 

Diese unglaublich tolle und erlebnisreiche Woche entstand auf einer Recherchereise mit dem TVB Wilder Kaiser. #bergsportwoche, #wilderkaiser, #ellmau, #visitwilderkaiser, #visittirol
Ich möchte mich recht herzlich beim TVB Wilder Kaiser für diese phantastische Woche bedanken.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar