#Trainingsroutine – mein Bauchtraining

Was würde man nicht für einen flachen Bauch alles tun? Und wer wünscht sich nicht eine schmale Körpermitte mit einem trainierten Bauch. Oh was würde man dafür geben….! Aber wie trainiert man nun seine Bauchmuskeln am Besten? Was muss man tun, um tolle Bauchmuskeln zu bekommen? Wie lange dauert es, bis man die Bauchmuskeln sieht? Hier zeige ich euch meine Erfahrungen mit dem Bauchtraining und welche Übungen ich dafür mache.

Planks für die Bauchmuskeln

Eines vorweg. Bauchmuskeln trainiere ich bei jedem Training mit, auch wenn es manchmal nur 1-2 Übungen dafür sind. Die wichtigste Übung dafür finde ich, sind die Planks. Planks in den verschiedensten Ausführungen sind anstrengend aber sehr effektiv.

Das Bauchtraining mache ich meistens zum Schluss eines jeden Trainings – siehe dazu auch meine Berichte zum Beintraining, Rücken- oder Brusttraining.

Planks sind auch sehr gut für die Körperspannung, welches wiederum fürs Klettern sehr wichtig ist. Hier zeige ich euch ein paar verschiedene Varianten.

Als weitere Bauchübung hänge ich mich an eine Klimmzugstange und ziehe die Beine hoch – entweder in angewinkelter Ausführung oder ich ziehe die Beine seitlich hoch. Ich versuche immer, beim Bauchtraining so viele Wiederholungen wie nur möglich zu schaffen.

Die gewöhnlichen Situps kennt ihr ja. Was ich auch gerne mache, ist die folgende Übung. Man legt sich mit dem Rücken auf den Boden, hält sich an den Beinen des Partners fest u. dieser stößt die Beine in alle Richtungen. Hier versuche ich, meine Beine kurz vor dem Auflegen auf den Boden abzufangen. Diese Übung mache ich so lange, bis es nicht mehr geht.

Eine weitere Übung ist das Scheren der Beine knapp über dem Boden. Diese Übung finde ich auch sehr effektiv. Hier kann man seiner Phantasie freien Lauf lassen, denn diese Übung kann man auch auf einer Langbank gut ausführen.

Gesunde Ernährung

Damit man die Bauchmuskulatur auch sehen kann, ist eine gesunde und fettarme Ernährung sehr wichtig. Wenn man nicht von Natur aus mit einer schmalen Körpermitte gesegnet ist, dann ist es nur mit sehr viel Ausdauer u. Disziplin zu schaffen, einen tollen Bauch zu erziehlen. Ein bisschen Geduld braucht ihr schon, aber lasst Euch nicht unterkriegen – einfach dran bleiben und mit  mit etwas Ausdauer lässt sich vieles erreichen.

MERKE: DAS WICHTIGSTE IST, DASS DAS TRAINING SPASS MACHT!!!

Damit die Übungen auch korrekt ausgeführt werden, empfehle ich Euch einen ausgebildeten Trainer zu arrangieren. Die oben angeführten Übungen basieren auf meinen eigenen Erfahrungen.

Wie haltet ihr das mit dem Bauchtraining? Wie oft trainiert ihr diese Partie? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Ich freu mich auf eure Kommentare.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar