Meine Tipps für einen Besuch in Bangkok

Als wir unsere beiden Thailand Reisen (2013 und 2017) planten, war für uns ganz klar, dass wir jeweils einen Stopp in Bangkok einlegen werden. Bangkok ist die Hauptstadt des Königreiches Thailands und hat ca. 7 Millionen Einwohner und  somit auch die größte Stadt des Landes. Sehr markant zieht sich der Fluss Chao Phraya durch die Hauptstadt. Was ihr unbedingt in Bangkok machen solltet, habe ich euch hier in meinen 10 Tipps  zusammengefasst. Hier geht es zu meinem Tipps für einen Besuch in Bangkok.

Tipp 1: Besuch des Königspalast

Plant bei eurer Reise unbedingt einen Besuch des Königspalastes mit ein. Er besteht aus zahlreichen Gebäudekomplexen, wunderschönen Parkanlagen und liegt am Ufer des Chao Phraya. Am Besten erreicht ihr den Königspalast mit einem Taxi oder mit dem Schiff. Über unseren Besuch des Königspalastes gibt es hier den Bericht dazu.

Wichtig: Wenn ihr den Königspalast besucht, dann achtet darauf, dass ihr ordnungsgemäß gekleidet seid, das heißt: man darf in der Anlage keine kurzen Röcke und Shorts tragen.Die Schultern müssen bedeckt sein.  Das gleiche gilt auch für den Besuch des liegenden Buddhas und alle weiteren Tempelanlagen. Falls ihr keine passende Kleidung dabei habt, gibt es die Möglichkeit diese auszuleihen.

Tipp 2: Der liegende Buddha

Ganz in der Nähe des Königspalastes befindet sich die Tempelanlage Wat Pho mit dem liegenden Buddha. Der liegende Buddha ist eine vergoldete Statue , welche 46 m lang und 15 m hoch ist.

Tipp 3: The Golden Mount

Ein weiterer schöner Tempel befindet sich auf einem künstlich angelegten Hügel und zwar “The Golden Mount”. Man kennt ihn auch unter dem Namen Wat Saket und er liegt im Bezirk Pom Prap Sattru Phai. Von hier aus habt ihr einen tollen Ausblick auf die große Stadt Bangkok. Hier habe ich einen kurzen Bericht dazu geschrieben.

Tipp 4: Fahrt mit einem Tuk Tuk

Macht unbedingt eine Fahrt mit einem Tuk Tuk durch die Stadt. Es ist etwas Einzigartiges, sich mit einem dreirädrigen Vehikel durch die Stadt kutschieren zu lassen. Seid vorsichtig, den die Tuk Tuk Fahrer arbeiten mit den verschiedenen Geschäftsleuten zusammen und bringen euch manchmal zu Schmuckläden oder zum Schneider, wo ihr dann zum Kauf animiert werdet.
Tipp: Die Preise für die Tuk Tuk Fahrten sind immer verhandelbar!

Tipp 5: Besucht einer Rooftop Bar

Bei einem Besuch in Bangkok solltet ihr unbedingt  eine Rooftop-Bar besuchen. Wir hatten das Glück, dass unser Hotel das Mode Sathorn eine Rooftop Bar hatte. Von hoch oben hast Du dann einen besonders schönen Blick über die Stadt und ein Drink schmeckt dann gleich doppelt so gut.

Tipp 6: Shoppen

Einkaufszentren

Wenn ihr shoppen wollt, was ich euch nahelegen möchte, denn die Preise sind recht günstig in Thailand, dann seid ihr in den riesigen Einkaufszentren der Stadt gut bedient. (MBK, Siam Center, Centralworld  usw.) Hier bekommt ihr alles, was das Herz begehrt – und meist auch zu Schnäppchenpreisen.

Typisch thailändische Märkte

Schaut euch unbedingt einen typisch thailändischen Markt an. Wir haben den neuen Nachtmarkt Asiatique Riverside in Bangkok besucht und finden ihn sehr lohnenswert. Markant und nicht zu übersehen ist hier das große Riesenrad. Wir sind mit dem Boot direkt zum Nachtmarkt gefahren. Zurück ging es dann einmal mit dem Tuk Tuk und einmal mit einem Taxi.

Tipp 7: Bootsfahrt auf dem Chao Phraya

Macht eine Bootsfahrt auf dem Chao Phraya. Dies könnt ihr gleich mit einem Besuch des Nachmarktes Asiatique Riverside verbinden. Der Blick auf die Stadt vom Fluss aus ist ebenfalls sehr faszinieren. Wir haben eine Fahrt in die Klongs, das sind die verzweigten Kanäle des Chao Phraya, gemacht. Hier ist man ganz Nahe am thailändischen Leben. Man wundert sich, wie die Menschen in den teilweise halb zerfallen Holzhäusern wohnen können.

Tipp 8: Besucht den Lumpinipark

Sehr schöne finde ich auch den Lumpinipark im Herzen von Bangkok. Er befindet sich im Stadtteil Pathum Wan. Wenn ihr Glück habt, dann könnt ihr hier Varane vor die Linse bekommen. Es gibt hier auch einen Trim Dich Fit Pfad und mehrmals täglich besteht die Möglichkeit beim Aerobik mitzumachen. Hier treffen sich die Einwohner, um sich sportlich zu betätigen.

Tipp 9: Thai Streetfood probieren

An fast jeder Ecke bekommt ihr in Thailand die berühmte Garküche direkt an der Straße. Wir haben hier jedesmal sehr gut gegessen. Ich finde, das gehört zu einen Besuch in Thailand unbedingt dazu. Es werden nicht nur Chicken und ähnliches angeboten, hier gibt es auch sonst noch allerlei Frittiertes 😉

Tipp: 10: … sich auf den nächster Besuch freuen…

Bangkok werden wir sicherlich wieder einmal besuchen und dann möchte ich mir unbedingt die Khao San Road und den Floating Market ansehen, einen Thai-Kochkurs belegen, eine Fahrt nach Ayutthaya machen, den Wat Arun (der Tempel der Morgenröte) ansehen und China town besuchen …
Also es gibt noch so viele Dinge, die wir nicht gesehen haben  und ich bin mir sicher, dass  auch bei unserem nächsten Besuch keine Langeweile aufkommen wird.

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Tipps für eure Reise nach Bangkok geben. Meist ist es ja so, dass man nur einen Stop-over oder 2-3 Nächte in der Stadt bleibt. Aber wie ihr seht, gibt es hier sehr viel zu sehen.

Habt ihr vielleicht noch Tipps für mich, was wir beim nächsten Besuch unbedingt anschauen sollten? Ich freu mich auf Eure Kommentare.

 

Ähnliche Beiträge

2 Replies to “Meine Tipps für einen Besuch in Bangkok”

  1. Das sieht sehr vielversprechend aus! Nach Bangkok möchte ich eh gerne mal – tolle Tipps, da bekommt man richtig Fernweh! Liebe Grüße

    1. Hallo Marieke!
      Vielen Dank! Bangkok ist wirklich eine lässige Stadt.
      Bei Möglichkeit solltest Du hier unbedingt ein paar Tage einplanen.

      Ganz liebe Grüße
      Sabine

Schreibe einen Kommentar