Kofferverlust – was nun?

Wie ihr bereits HIER lesen konntet, sind bei der Reise mit den Emirates von Zürich nach Bangkok mit Zwischenlandung in Dubai unsere 3 Koffer nicht in Bangkok angekommen. Was danach folgte, war ein wenig mühsam.

Thailand 2017 (4)

Man freute sich auf einen wunderschönen Urlaub, hatte ein tolles Hotel mit einem grandiosen Pool im 10. Stock gebucht, sah sich nach der Ankunft bereits im Pool liegen…. aber mit dem Verlust des Koffers / bzw. der Koffer von allen Mitreisenden hatten wir nicht gerechnet. Der Schock saß tief. Was nun?

Thailand (22)

Was wir unternommen haben und wie es dann weitergegangen ist, lest ihr hier:

Nachdem die Koffer am Flughafen in Bangkok nicht vom Rollband kamen, war für uns klar, dass wir am Gepäckschalter der Emirates den Verlust unserer Koffer melden mussten. Wir waren nicht die einzigen, und deshalb standen wir nun am Ende der langen Warteschlange. Als wir dann an der Reihe waren, haben wir unsere Daten und die Beschreibung der 3 Koffer abgegeben und bekamen eine sogenannte Referenznummer. Diese ist sehr wichtig, denn bei allen Telefonaten, die wir geführt haben, mussten wir diese Nummer angeben. Dies ist auch der Nachweis für den Verlust des Gepäcks.
Und weshalb waren unsere 3 Koffer bei der Ankunft nicht dabei? Dazu gibt es eine kurze Erklärung:

Bei uns war es so, dass der Flug von Zürich nach Dubai aufgrund der Wetterlage Verspätung hatte und dass wir es gerade noch rechtzeitig ans Gate für den Weiterflug – ebenfalls mit der Emirates – geschafft hatten. Das Gepäck allerdings wurde nicht so schnell verladen.

So, und nun standen wir in Bangkok, nur mit Handgepäck, und da wir bis dato noch nie einen Gedanken an den Verlust der Koffer gemacht hatten, waren auch sehr wichtige Dinge, wie das Ladekabel der Kamera, die Kontaktlinsen von Toni, die Toilettenartikel, 1 Garnitur Ersatzkleidung etc. nicht im Handgepäck sondern im Koffer.

Wir haben dann mehrmals am Tag mit der Hotline von Emirates  telefoniert, man versicherte uns, dass wir das Gepäck sicher bald ins Hotel geliefert bekommen, aber das Gepäck kam einfach nicht an.

Nun die Toilettenartikel, wie Zahnbürste, Zahnpasta, Duschgel etc. gab es bei uns im Hotel Mode Sathorn und lagen bereits auf unserem Zimmer, als wir ankamen. Das war genial.

Thailand 2017 (2)

Aber was macht man ohne Ladekabel des Fotoapparates, wenn man viele Fotos machen möchte u. wenn die Kontaktlinsen fehlen, weil sie sich im Koffer befinden? Gut, dass wir die Brille noch im Handgepäck verstaut hatten. Man hat dann ja auch keine Wäsche zum Wechseln und und und… die Liste ließe sich noch lange fortsetzen!

Wir haben uns dann am 2. Tag, nachdem uns gesagt wurde, die Koffer seien unauffindbar, mit dem Kauf der Wichtigsten Utensilien beschäftigt. Aber der Kauf eines Ladegerätes für die Fotoapparat erwies sich schwieriger als gedacht.

Thailand 2017 (3)

Nun kauft man sich ja nicht nur die nötigsten Kleidungsstücke, sondern angefangen von der Unterwäsche über Flip Flops, Bikini u. kurzer Hose, Shirt, Sonnencreme hatte man ja nichts mehr. Und man benötigt ja auch wieder einen Koffer, damit man die Weiterreise nicht in Tüten antreten muss.
Wichtig: Unbedingt die Kaufbelege der Bekleidung, Schuhe etc. aufbewahren. Das ausgegebene Geld kann nach der Rückkehr geltend gemacht werden. Denn ohne Belege gibt es kein Geld!

Vor dem Weiterflug nach Phuket haben wir uns dann nochmals zum Emirates Schalter aufgemacht. Dort wollten wir eigentlich die Nachricht hinterlassen, sie mögen die Koffer direkt an unsere Adresse zu Hause schicken, da wir ja in den kommenden Wochen nie mehr als 2-3 Tage am selben Ort waren, und die Koffer uns nie gefunden hätten. Wie es dann mit dem Gepäck weitergegangen ist lest ihr hier.

Zu Hause angekommen, habe ich dann ein Mail – auch wieder mit der Referenznummer – an die Emirates geschickt. Ich habe ihnen genau erklärt, wie es war, habe ihnen dann auch gleich die Belege mitgeschickt. Die Rückerstattung und Abwicklung (gemäß den vorhandenen Belegen) erfolgte dann recht rasch auf unser Konto.  Diese schnelle Abwicklung hat mich sehr positiv überrascht.

Wir werden uns nun beim nächsten Flug ganz genau überlegen, was im Handgepäck mitgeführt wird und was nicht. Aber dazu mehr in einem gesonderten Beitrag.

Nochmals in Kürze:

– Den Verlust des Koffers beim Gepäckschalter melden (Referenznummer)

– Die Referenznummer  fotografieren, damit diese doppelt gesichert ist und  nicht verloren geht.
Bei jedem Telefonat mit der Airline muss diese Nummer angeführt werden.

– Belege vom Kauf aller benötigten Dinge aufbewahren

– Mit der Airline Kontakt wegen des Kostenersatzes aufnehmen (Hotline, bzw. die Kontaktdaten
bekommt man gleich beim Gepäckschalter – so war es bei uns)

– Gut überlegen, was in das Handgepäck kommt.

Wer von euch hatte auch schon mal den Koffer bei der Ankunft nicht erhalten?
Wie sind eure Erfahrungen mit der Handhabung u. habt ihr die Koffer später dann noch erhalten? Wie lange hat es bei euch gedauert?

Freu mich schon auf Eure Kommentare.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar