10 random facts about me

Ich finde es sehr interessant und aufschlussreich, mehr über eine Person zu erfahren, welche hinter einem Blog steht. Ich hoffe, es geht Euch genau so. Deshalb gibt es hier nun “10 random facts about me”.

k-Dubai Wüste (6)

1) Ich liebe es, Reisen zusammen zu stellen u. zu organisieren. Am liebsten würde ich
ja in einem Reisebüro arbeiten, aber der Nachteil mit der Arbeitszeit hat mich bisher davon abgehalten. Wenn ich eine für mich neue Reisedestination entdecke, checke ich zuerst, ob es da was zum Klettern gibt bzw. was man dort alles ansehen kann. Dann schreibe ich mir alle Sachen auf und anschließend wird der Reiseplan so straff gestaltet, dass für “Urlaub” eigentlich keine Zeit bleibt. Ich will unbedingt so viel wie möglich sehen.

2) Ich liebe Schokolade! Wenn ich mit dem Essen der Schokolade mal begonnen habe, dann gibt es kein Halten und auch kein zurück mehr.

3) Sportklettern oder Alpines Klettern: Bisher lag der Fokus eher auf Sportklettern. Ich bin eher der Angsthase, was das Vorsteigen angeht. Aber wenn die Route gut gesichert ist, dann steige ich auch mal in eine etwas schwierigere Routen im Vorstieg ein. Meine bisher schwierigste Route, welche ich rotpunkt klettern konnte, war die KIPIT 7b am Känzele. Dieses Jahr haben wir uns vorgenommen, öfters Mehrseillängen Touren zu klettern. Da freu ich mich drauf!

4) Campen oder Hotel: Früher waren wir immer mit einem Zelt, Bus oder Wohnmobil unterwegs. Ich bin da sehr flexibel – schlaf mal im Auto oder auch sehr gerne in einem tollen Hotel. Wenn wir früh am Felsen sein müssen, dann gibt’s auch mal eine Nacht im Auto. Aber gegen eine Kombination aus super Hotel u. klettern wie z.B. in der Türkei hab ich nichts einzuwenden. Das haben wir schon recht oft gemacht. Da schau ich dann, dass wir ein  sehr gutes Hotel zu einem besonders günstigen Preis bekommen – wie auch schon mal z. B. in die Türkei / Antalya 5 * all inklusive, kurzfristig gebucht, der Preis für 1 Woche mit Flug, Hotel u. all inclusive gab es um 280 € (Megaschnäppchen u. absolute Nebensaison) Dann noch ein Mietauto dazu buchen und die Sache ist perfekt.

1 (5)

5) Arbeit: Ich arbeite 32 h in der Woche bei einem Generalunternehmer für Hausbau – das macht mir richtig viel Spaß.

6) Freizeit: In meiner Freizeit geht es so oft wie möglich zum Klettern oder an einen Klettersteig (z.B. Känzele-Klettersteig bei uns gleich um die Ecke) und auch öfters mal noch rasch ins Fitnessstudio. Wenn ich nicht zum Trainieren komme (klettern oder Krafttraining) dann fehlt mir etwas.

7) Sportarten: Ich hab schon einiges ausprobiert, aber am besten gefällt mir immer noch das Klettern, welches ich schon seit meinem 16. Lebensjahr betreibe. Mal mehr / mal weniger, gerade so, wie es die Zeit erlaubt. Was mir am Klettern so gefällt ist die Vielfalt, jeder Klettermeter ist anders und es wird der ganze Körper beansprucht. Auch muss man mental ziemlich stark sein, um gut zu klettern. Schön finde ich es, wenn wir als Familie alle gemeinsam zum Klettern aufbrechen.

Kapf (11)

8) Familie: Ich bin ein totaler Familienmensch und wenn eines unserer Familienmitglieder zu Unrecht behandelt wird, dann kann ich ganz schön sauer werden;-)

9) Was ich gar nicht mag: Ungerechtigkeit bringt mich richtig auf die Palme.

10) Was mich stolz macht: Sehr stolz bin ich auf unsere beiden Jungs – Jürgen u. Marco. Beide stehen mit beiden Beinen im Leben, sowohl beruflich als auch sportlich haben sie schon sehr viel erreicht. Mehr dazu könnt ihr in den Rubriken Jürgen und Marco lesen. Dass ich mit meiner Jugendliebe und Lieblingsmensch Toni schon 34 Jahre  zusammen und bereits 30 Jahre verheiratet bin, macht mich unglaublich glücklich. Ich möchte keine Stunde mit ihm missen. DANKE!!!

Briancon 1 (11)

 

Das waren so meine ersten “10 random facts about me”. Ich glaube, ich konnte Euch eine paar interessante Einblicke über mich geben.

Was gibt es für random facts über Euch? Nur her damit – ich freu mich auf eure Kommentare!

 

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar